Samstag, 28. Mai 2011

Mojo meets House

Zwei Abende und vier Folgen Dr. House (1. Staffel) - ich bin im Mojo-Fieber!


Wie gut, dass meine Chefin fast alle Staffeln auf DVD hat... ;)
  
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sechs Folgen Dr. House später - Halbzeit! :)


Was hier noch ein wenig wie abstrakte Strickkunst anmutet, macht sich am Fuß ganz wunderbar kuschelig! :)

"Füße vom Tisch!" - Ist doch nur einer... ;)
Ich fürchte nur, dass ich am Montag den Tierarzt um eine Differentialdiagnose bitte und nicht mit der Wimper zucken würde, wenn er mit abstrusen Krankheitsbildern, der Forderung nach einem MRT und lustigen Medikamenten um sich wirft... noch eine Socke und sechs Folgen übrig.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So, erste Staffel von Dr House ist fertig - und die Soßensocken auch! :) Gestern abend strickte ich die letzten Maschen - und dies ist das Ergebnis:

noch mehr abstrakte Strickkunst

links ist da, wo die Ringel oben sind - oder so?

Stricken ging ganz einfach. Ich habe mein Standard-Socken"rezept" verwendet und lediglich das Muster mojomäßig nachempfunden. 60 Maschen auf 4 Nadeln anschlagen, dann mit Bündchenmuster beginnen (2 rechts, 2 links, am besten keine fallenlassen), davon dann 20 Reihen stricken, für die Ringel 5 Reihen links, 5 Reihen rechts im Wechsel, bis vier "Ringel" entstanden sind (letzter Ringel hört mit linken Maschen auf), wieder 20 Reihen Bündchenmuster. Oder eben genau umgekehrt. Nach der Bumerang- oder Jojoferse dann lustig weiter, bis die gewünschte Länge erreicht ist und - in meinem Fall - die Bandspitze ganz normal gestrickt werden kann.
Das Abschätzen der benötigten Fußlänge war aufgrund der Ringel vielleicht ein bisschen schwieriger als gewöhnlich, da sich diese ja auseinanderziehen. Zum Messen habe ich die Ringel einfach ein bisschen auseinandergezogen, aber nicht ganz glatt gestrichen. Passen perfekt! :)

So, jetzt aber schnell raus aus dem Gesöcks (merke gerade, dass ich sie immer noch trage) - es sind über 20°C da draußen... :)

Bin gespannt, ob ihr auch dem Mojo-Fieber verfallt. ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

The End

Kommentare:

  1. Oh fein, die Socken sind im Werden. Und sooo schön :D

    Und Izzy sieht ja zumindest halbwegs munter aus. Kontrolliert sie gerade ganz streng, dass es bloß keine Katzen-Glücks-Söckchen werden? :P

    AntwortenLöschen
  2. Schön, das Izzy sich zumindest für die Socken interessiert, das ist doch sicherlich ein gutes Zeichen, oder? Und bei den tollen Farben absolut (!) verständlich. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Die Wolle ist genial! Sie ist zwar ein wenig dünner als meine normale Sockenwolle (immer schön aufpassen, dass die Nadeln nicht abhauen und heimatlose Maschen zurücklassen, die dann laufen gehen), aber die Farbverläufe sind absolut genial und soooo schööön... Ich hab mich total verguckt in meine Soßensocke! :*

    AntwortenLöschen
  4. Die sieht ja wunderschön aus :D
    Und sooo kuschelig und genial bunt :D

    Da kriege ich fast Stricklust, wenn ich die so sehe :)

    AntwortenLöschen
  5. Wieso nur fast? Los, lass' die Nadeln glühen! Das nächste Weihnachten kommt bestimmt. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ach ich hab seit ca. 20 Jahren nicht mehr gestrickt :o
    Habe Angst, dass sich meine Hände mit den Nadeln vertüddeln :P

    AntwortenLöschen
  7. Ach was, wer Bären tüddeln kann und ihnen sogar schicke Sockenmützchen aufsetzt, macht doch viel kompliziertere Dinge als einfach immer rund stricken, bis das Wollknäuel Fußform angenommen hat. :)

    AntwortenLöschen
  8. Bei dir klingt das so einfach :D

    Aber ich habe wahrscheinlich nachher eine Socke in Mützchenform. Und dann? Soll ich die Socke etwa aufsetzen?
    Irgendwie erinnert mich das jetzt an pinke Polierpantoffeln ... :P

    AntwortenLöschen
  9. JAAAAAAA!!!!!!!! :) Hatte auch schon überlegt, ob ich mir die Socken als Erkennungszeichen über die Ohren stülpen soll, aufgrund weißer Jäckchen-Überlegungen allerdings davon abgesehen. ;P

    Und Schlappsockenmützen sind bestimmt der letzte Schrei im kommenden Winter. Und wer war die Trendsetterin? DU! :)

    AntwortenLöschen
  10. Ach wegen der weißen Jäckchen brauchst du dir keine Sorgen zu machen. mony war sich da ja so was von sicher. Woher nur? :D
    Also erkenne ich dich am Samstag an den bunten Mojo-Söckchen über den Ohren? :P

    In meiner Stadt wäre ich mir was die Jäckchen angeht nicht so sicher. Obwohl ... wenn ich die zur Arbeit tragen würde ...

    AntwortenLöschen
  11. Äh... ich glaub wir sollten uns noch etwas Unauffälligeres ausdenken - sicher ist sicher... :D
    Was die (Hinter-)Gründe für weiße Jäckchen/Kittel auf der Arbeitsstelle angeht, so fallen mir dafür gleich mehrere Alternativen ein. :D - gibt's Ditte eigentlich auch in weiß? ;)

    AntwortenLöschen
  12. Ich fürchte, es ist egal ob und wenn ja was wir auf den Ohren tragen. Unauffällig krigen wir eh nicht hin :P

    Und Ditte weiß gibt es. Soll ich mir mein Jäckchen jetzt etwa selbst nähen? :o

    AntwortenLöschen
  13. Oh, die Socken sind sooo schön. Die mach ich auf jeden Fall auch.

    AntwortenLöschen
  14. Die sind echt supertoll geworden! Du ziehst am Samstag einfach Valeska mit den Socken an, dann werden wir dich erkennen! Und vielleicht brauchst du dir dann doch keine weiße Jacke aus Ditte selber nähen! ;)

    AntwortenLöschen
  15. Die Socken sehen nicht nur schick, sondern v.a. sehr warm aus. Der Winter kann kommen!!! :)

    AntwortenLöschen
  16. Fassen wir zusammen: ich trage also am Samstag einen buntgemusterten Rock, ein Paar noch buntgemustertere Wintersocken an Füßen und Ohren, ein weißes Jäckchen und ein paar bunte Stoffquadrate von der unfertigen Tasche in den Händen. Wenn ich also nicht direkt vor dem Eingang weggefangen werde, solltet ihr mich leicht erkennen können. - Und ihr? :D

    Und ja, ich komme mir schon etwas seltsam vor, im Sommer Socken zu stricken. Aber im Winter ist die Vorweihnachtszeit auf einmal immer viel zu kurz und die Schals bleiben jahrelang unfertig... ist bald Juni, ich fang dieses Jahr lieber zeitig an. ;)

    AntwortenLöschen
  17. Judie, es macht total viel Spaß und ist supereinfach. Weg mit den Anleitungen - ich stricke meine Socken wie immer, nur dass ich mich mustermäßig an den Fotos der Anleitungen orientiere. Also nix wie ran! :)

    AntwortenLöschen
  18. In diesem Sommer Socken zu stricken ist voll okay. Soll ja angeblich ein kühler Sommer werden, da braucht man abends schon mal was Kuscheliges. Wenigstens um die Füße rum :P

    Und so wie du dich Samstag kleidest, können wir auf weitere extravagante Details verzichten. Denn wie du so schön schriebst: wir werden DICH erkennen. Das muss reichen :D
    Und zur Not können wir dann noch so tun, als würden wir dich gaaar nicht kennen :P
    Nein, war nur ein Scherz :D Wir werden dich auf keinen Fall einem ungewissen Schicksal in einem wildfremden Ikea überlassen :D

    AntwortenLöschen
  19. Puuuh... Glück gehabt! Vielen Dank, du bist so gut zu mir! :* Vielleicht könnten wir dennoch an geeigneter Stelle noch etwas Dezenteres für den Anlass auswählen. :)

    AntwortenLöschen
  20. Ein klitzekleines bisschen bloß? Einen Hauch? Ein Promillchen? Eine homöopathische Menge dezenter? Nein?

    AntwortenLöschen
  21. Naaa guuut, wenn du das soooo gerne möchtest :D

    AntwortenLöschen
  22. Hab mir schon mal Wolle gekauft - ein guter Anfang! Die Socken sind sozusagen schon fast fertig ;-)

    AntwortenLöschen
  23. Super, Judie, bin stolz auf dich! :) Und, schon im Strickfieber? ;)
    Meine Socken sind auch fast fertig, es fehlen nur noch ein paar cm. Da Dr House allerdings aus ist, hab ich gleich ein Ersatz-Date mit Jack Sparrow. In OV und 3D. Insofern muss ich kurz unterbrechen, könnte im Kino etwas schwierig werden. ;)

    AntwortenLöschen
  24. Die sind echt klasse geworden. Pippi Langstrumpf ist bestimmt ganz schön neidisch auf dich! ;)

    AntwortenLöschen
  25. Oh, oh, oh, jetzt sind ja beide fertig :o
    Die sind sooo toll geworden :*

    Mit etwas Glück gibt es demnächst vielleicht wenigstens ein paar kühle Abende :P

    AntwortenLöschen
  26. Ohhhh sind die schön - Du kannst Socken stricken - staun - ich bekäme zur Not vielleicht einen Schal hin.....

    ...aber auf der anderen Seite bringt mich Wolle immer zum niesen.... Vielleicht könnte ich ja ein paar Strümpfe aus Quadraten nähen.... :-(

    AntwortenLöschen
  27. Timeless, auch du sollst nicht sockenlos bleiben, denn auch für dich gibt es die Selbermach-Anleitung:
    http://buecher.topp-kreativ.de/Handarbeiten/Naehen/Socken-naehen.html
    ...wann startet der Sockentüdel-Online-Nähkurs? ;)

    AntwortenLöschen
  28. Du könntest ja alternativ auch einen Sockentüdel-Online-STRICKkurs starten, liebe daisy, dann kämen Timeless und ich vielleicht auch zu echten selbstgestrickten Socken :D
    Und "Wolle" gibt es doch bestimmt auch aus Nicht-Wolle, oder? Damit Timeless nicht niesen muss...

    AntwortenLöschen
  29. Sockentüdel-Online-Strickkurs? Wenn ihr Lust habt, können wir das angehen! Ich schlage vor, wir nähen erst einmal die Taschen fertig, ihr sagt Bescheid, ob ihr Lust auf gemeinsames Sockenstricken habt, und dann kann es demnächst losgehen. Wir sollten aber vielleicht ein paar kühlere Tage abwarten, ist immer so doof, wenn die Wolle an den Schwitzefingern klebenbleibt...

    AntwortenLöschen
  30. Jajajajaja!!! Grooooße Lust :*

    Habe auch mal bei Anett geschaut. Und bin jetzt irgendwie bei der Merino-Wolle hängengeblieben, weil ich fürchte, dass die andere mit 75% Wolle kratzen könnte :o Tut sie das oder bist du nicht der Wolle-kratzt-auf-der-Haut-Typ?

    AntwortenLöschen
  31. Klasse, ich würd' mich freuen! :)
    Schwierig - ich bin nicht der "waaaah-nimm-die-Wolle-weg-von-meiner-Haut"-Typ, würde allerdings auch nicht einen Wollpullover auf bloßer Haut tragen wollen. Die oben verstrickte Wolle ist zweifädig (etwas dünner als normal) besteht zu 75% aus Schurwolle und zu 25% aus Polyamid. Kratzen tut sie nicht (hätte ich gestern für die Fühlprobe ja mal mitbringen können...). Mein "normales" Sockenstrickgarn, das ich eben herausgekramt habe, ist vierfädig (Standard) und ebenso zusammengesetzt. Scheint eine gute Mischung zu sein, um die Socken auch strapazierfähig zu gestalten. Wenn du für deine zarten Füßchen kuschelige Flauschesöckchen stricken möchtest, ist das natürlich auch ok (du schwebst dann bestimmt durch den Raum), allerdings kann ich die Haltbarkeit nicht beurteilen. Und je fusseliger die Wolle, desto fummeliger könnte ich mir das Stricken vorstellen. Ich denke aber auch, dass die "heutige Sockenwolle" schon so ausgerüstet ist, dass du nicht mehr an ungewaschenes Schaf denken musst, wenn du sie trägst... ;)

    AntwortenLöschen
  32. Ich hatte an diese Wolle gedacht: 100 % Merinowolle Socken- und Tüchergarn StrNr. 30 bis 33 (steht da unter handgefärbt). Und fusselig sieht die finde ich nicht aus.
    Aber vielleicht probiere ich auch mal die "normale" bunte mit den 75% Schurwolle ...
    ... will ja schließlich nicht völlig losgelöst durch Raum und womöglich auch noch Zeit schweben :P

    Welche Nadelstärke hast du denn genommen von den angebotenen zwischen ... und ...? Das hast du wahrscheinlich auch schon irgendwo geschrieben, aber ich finde es gerade nicht.

    Muss mal schauen, ob ich gleich ein Nadelspiel mitbestelle. Irgendwo tummelt sich in meinem Haushalt noch eins, ich weiß aber die Größe nicht. Also werde ich mich schon mal auf die Suche machen ...

    AntwortenLöschen
  33. Habe jetzt ein Nadelspiel gefunden, das, wenn man dem süßen Fred und meinen Augen trauen kann, 3mm stark ist. Außerdem noch eins mit 2mm, von dem allerdings nur 4 Teile da sind. Warum auch immer :o

    AntwortenLöschen
  34. Bin stolz auf dich! Habe mir die Merinowolle gerade angeschaut - du bist gemein! Führe mich nicht in Versuchung... denn "superknuddelweiches Garn für Kuschelsocken" klingt extrem toll! Ok, die überübernächsten Socken stricke ich dann auch aus der Wolle! :*
    Ein neues Nadelspiel habe ich mir auch vorhin mitbestellt, ich habe hier ein ganz normales, Stärke 2 oder 2,5 (ich kann mich nie entscheiden - Schieblehre wäre gut zum Messen), habe mir jetzt aber eins in bunt aus Holz mit 2,5 mm Durchmesser und 20 cm Länge (mehr Zeit, die Maschen beim Runterrutschen zu erwischen) gegönnt. Hatte ich noch nie, wollte ich immer schon mal haben, werde ich testen.

    Die Nadelstärke ist auch ein bisschen abhängig von deiner persönlichen S"trickhandschrift" - wenn du eher locker strickst, nimm die dünneren, wenn du dazu neigst, aus jedem watteweichen Wollknäuel ein Brett zu produzieren, nimm lieber die etwas größeren... ;) Bei der tollen Merinowolle ist, glaube ich, 3,5 angegeben.

    AntwortenLöschen
  35. Nee, halt, Stop, Quark, "empf. Nadelstärke 2,25 bis 2,75 mm". Wusste gar nicht, dass es so feine Abstufungen gibt... ich bin da flexibel und stricke eh alles mit dem, was ich hier liegen habe. ;)

    AntwortenLöschen
  36. ...und noch etwas: solltest du dich für diese tolle Wolle entscheiden, überleg dir vielleicht, ob du auch den Wickelservice in Anspruch nehmen möchtest. Die Wolle ist so als Strang noch nicht wirklich benutzerfreundlich, hab ich mir sagen lassen. Und sollten Leo und Poldi nicht Wollknäule auch auf- statt nur abrollen können, würde ich die paar Cent auch noch investieren. :)

    AntwortenLöschen
  37. Den Wickelservice werde ich mir bestimmt gönnen, denn die beiden Rabauken sind grantiert nur "Abroller". Wolle haben sie hier allerdings noch nie zu sehen bekommen (ich habe seit 20 Jahren nicht mehr gestrickt), also wird das bestimmt spannend :D

    Und weil das mit dem Stricken sooo lange her ist, weiß ich leider auch nicht mehr, ob ich eher der lockere oder eher der brettige Stricktyp bin :o

    Die Holznadeln finde ich auf jeden Fall total cool :D
    Vor allem sind es sechs Stück, da kann man gut noch eine für den Kuchen nehmen :P

    AntwortenLöschen
  38. Ich finde keinen Wickelservie. Was mache ich nur falsch???

    AntwortenLöschen
  39. Sorry, alles zurück, habe ihn doch gefunden :D

    AntwortenLöschen