Donnerstag, 26. Mai 2011

Mojo-Rojo-Soßen-Socken - knit it in English, please!

Äh... nein, ich habe nicht an irgendwelchen Farbtöpfen geschnüffelt oder Izzys Medizin leergetrunken. Die Bezeichnung Mojo-Rojo-Soßen-Socken (sprich: mochorochosoßensocken) ist lediglich das Ergebnis eines üblichen Telefonates zwischen zwei Mädels, die sich schon über 25 Jahre kennen (dickes Bussi an dich, Maus! :*). Und das kam so...

Irgendwann vor schon ein bisschen längerer Zeit entdeckte ich einen Online-Shop für - nein, nicht Stoff - tolle Wolle. Diesen hier: Anett's Wolleladen. Neben Wolle von bekannten Herstellern macht Anett noch etwas ganz arg Feines, sie stellt Wolle nämlich auch selbst zusammen. Wie sie das genau macht, könnt ihr auf ihrer Website nachlesen - ich freue mich jedenfalls schon auf lange Winterabende mit den wunderschönen Wollprodukten.

Bei meiner ersten Bestellung aber orderte ich nur ein einziges "fertiges" Wollknäuel, aus dem eigentlich ein Paar Socken als Geschenk werden sollte. Nun ja, irgendwie kam da ein Umzug dazwischen... so liegt es jetzt immer noch hier und prunkt vor sich hin.


Zurück zum Telefonat. Eines dieser typischen Mädchentelefonate, bei dem sich die Mütter hinterher beschweren, dass sie stundenlang nicht durchgekommen sind. "Nö, hab mit Maus telefoniert". - "Ach so, was gibts denn Neues?" - "och..." :D Jedenfalls erzählte die liebste Freundin der Welt mir von ihrem Strickprojekt - Mojo-Socken. Davon hatte ich nun noch gar nichts gehört, aber ein Klick und ich fand reichlich Bilder im weltweiten Wirrwar. Von einigen war ich irritiert, von einem aber besonders angetan - und siehe da, die Anleitung konnte man sich auch herunterladen. Prima! Nur - die ist ja auf Englisch...?
Meine diesbezüglichen Fremdsprachenkenntnisse sind berufsbedingt mittlerweile hauptsächlich im Bereich Fachvokabular ausgeprägt, während ich hinsichtlich handarbeitlicher Tätigkeiten sehr sporadisch mal ein Wort kenne. Was liegt näher, als die Herausforderung anzunehmen?

Da Miezekatze immer noch krank ist und keine Anstalten macht, mein Wollknäuel als Spielzeug zu missbrauchen, sondern im Gegenteil wildes Gewusel um sie herum nur nervig findet, werde ich jetzt also meiner armen Izzymausekatze mit einer Staffel Dr. House, LEO und meinem Strickzeug auf dem Sofa Gesellschaft leisten. Wünscht uns Glück! ;)

Kommentare:

  1. Die Socken sehen ja echt kuschelig aus! Ich geh mal ganz frech davon aus, dass Du die übersetzte Anleitung schriftlich fixierst, mein Fachvokabular ist nämlich in jedem Bereich mangelhaft. Und die Socken wären ein schönes Projekt für meinen nächsten Winter.

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Judie,
    ich werde (versprochen!) zumindest danach sagen, wie ich sie gestrickt habe, und stehe auch für Online Support gern zur Verfügung. Denn Anleitungen sind für mich meistens eine Art "ah ja, so gehts - na da könnte ich aber doch auch...". ;) Ich hab in jedem Fall gerade Spaß beim Stricken. :)

    AntwortenLöschen
  3. Na gut, dann mach ich das auch "frei Schnauze", im Sockenstricken hab ich ja die Basiskenntnisse. Zur Zeit häkel ich mehr so vor mich hin.

    AntwortenLöschen
  4. Die Socken und die Wolle sehen auf jeden Fall sehr kuschelig aus :D

    Aber irgendwie scheinen meine Socken-Stricktechnik-Kenntnisse genauso rudimentär zu sein wie die der internationalen Küche (???). Ich stehe jedenfalls gerade auf einem Socken-Soßen-Schlauch :P

    Das mit Izzy tut uns dreien sehr leid und wir drücken alle vorhandenen Pfötchen und Däumchen :D

    AntwortenLöschen
  5. Hi Daisy,

    die Wolle hat ja tolle Farben und du packst das schon, da bin ich mir sicher :)

    Liebe Grüße an Izzy, hat die Pfotenpower von meinen Rackern noch nicht geholfen? :(

    Drück euch
    LG
    Soja

    AntwortenLöschen
  6. Ui, Judie, was häkelst du denn? Blog das doch mal...? ;)

    Danke euch allen fürs Pfoten- und Daumendrücken, ich bin mir sicher, wir kriegen das hin. Irgendwann. :/ Ist so doof, dass man gar nicht helfen kann. Hmpf.

    Arctopholos, um deine kulinarischen Kenntnisse etwas aufzufrischen: Mojo rojo und Mojo verde sind berühmte (berüchtigte) kalte Soßen der kanarischen Küche. Sie bestehen grundsätzlich aus Essig, Öl und Knoblauch, dazu kommen dann je nach Farbe (Mojo rojo - rote Soße) unter anderem Chilies oder (Mojo verde - grüne Soße) Petersilie, grüne Paprika oder/und Chilies. In beiden landet Kreuzkümmel. Diese Sößchen werden dann zu Fleisch, Fisch oder - für eingemüste Vegetarier wie mich - ganz leckeren papuas arrugadas (kleine Kartöffelchen mit Schale mit Meersalzkruste) gegessen. Eins haben sie gemeinsam - sie machen im Zweifelsfall einsam (Knofel-Alarm) und in jedem Fall durstig... :D

    AntwortenLöschen
  7. Oh daisy, ich danke dir für die kulinarische Aufklärung :*
    Ich hätte sicher nicht ruhig schlafen können, wenn ich nicht gewusst hätte, wie man von Mojo-Socken auf Soßen kommt. Wahrscheinlich hätte ich es nachts gegooglet :)

    Jetzt hoffe ich einfach mal, dass die Mojo-Socken nicht so einsam machen wie die gleichnamigen Soßen .... :P

    PS: Pfötchen und Däumchen bleiben weiterhin in Drückestellung :D

    AntwortenLöschen
  8. Aber gern doch! :) - wobei ich gerade gelernt habe, dass Mojo anscheinend auch Glück bedeuten kann - Glückssocken sozusagen. Vielleicht sollte ich vier winzige Glückssöckchen für Izzymaus stricken. Wenn ich mir nicht vorstellen könnte, wie das ausgeht (MAUUUU), würde ich es glatt versuchen... ;)

    AntwortenLöschen
  9. Izzy in Glückssöckchen, sieht bestimmt entzückend aus :D
    ... vor allem, wenn sämtliche ausgefahrenen Krallen durch die Wolle nach draußen schauen :P

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, genau, wie bei diesen fingerlosen Handschuhen... :D würde mit der bunten Wolle zum schwarzen Fell bestimmt total klasse aussehen. :)

    AntwortenLöschen
  11. Das denke ich aber auch, dass das klasse aussehen wird. Also nichts wie ran :D

    Wenn sie sie partout nicht anziehen will, kannst du sie ja noch mit einem Wollband zusammennähen - also die Socken, nicht Izzy! - (wie man das früher immer so bei Kinderhandschuhen machte) und ihr umhängen. Hauptsache es bringt Glück ... :D

    AntwortenLöschen
  12. ...wieso ist Izzy gerade unauffällig vom Sofa gehopst und irgendwo verschwunden...? Kann sie etwa doch lesen? :O

    AntwortenLöschen
  13. Was das anbelangt, bin ich gaaaanz sicher :P

    AntwortenLöschen