Sonntag, 10. Juli 2011

Von Liesels Zoo zum Sockenstricken für warme Winterfüße

Da es aktuell auf den Blogs von Möpsen, Fröschen, Bären oder gar dem ein oder anderen Zoo wimmelt, sind meine Gedanken beim Aufräumen wieder mal lustig herumgestreunt. Dann grub ich in einer Kiste herum, zog einen Gegenstand hervor... und dann war Schluss mit Aufräumen. Erinnert ihr euch noch - vor ein paar Wochen philosophierten wir über Stricklieseln. Anstatt weiter zu versuchen etwas Ordnung zu schaffen, erzähle ich euch lieber eine Geschichte dazu und was das mit warmen Wintersocken zu tun hat. ;)

 Und es begab sich einmal vor langer, langer Zeit (Maus, war es letztes Jahr?), dass ich mich bei meiner liebsten Freundin beklagte und meine strickliesellose Kindheit bejammerte. Die liebste Freundin grinste nur. Und überreichte mir beim nächsten Mädelsbalkonkaffee zwei ihrer Kindheitsschätze - eine quietschorangefarbene Strickmühle samt Buch, wie man aus den gelieselten Strickschnüren Kein- bis Vielbeiner basteln kann.


ein paar Anwendungsbeispiele aus dem Buch "Ein ganzer Zoo mit meiner Strickmühle" von Valérie Fauré
So kam ich dann im zarten Alter Ü30 endlich auch in den Genuss, dieses elementare Detail einer jeden Kindheit nachempfinden zu dürfen. Nur - wie bedient man so ein Teil? Die IKEA-Taktik (erst schrauben, dann fragen) funktionierte nicht. In der großen weiten virtuellen Welt suchte ich nach einer Anleitung und stieß auf Barbaras Wollblog. Barbara hielt nicht nur eine Anleitung bereit, sondern auch ein Anwendungsbeispiel in Form eines stricklieselgehäkelten Teppichs, dass bei mir den Wunsch nach will-ich-auch weckte. Gut, so weit bin ich noch nicht, aber als mir eben die Strickmühle wieder in die Finger fiel, griff ich mir kurzentschlossen einen Rest Kleiner Fuchs von meinen ersten Mojos und kurbelte los.


Und produzierte dieses hier:


Zugegeben, für einen Teppich reicht es noch nicht ganz. Dafür muss ich noch viele Sockenstrickwollreste durchkurbeln. Und erst einmal produzieren. Wofür ich allerdings noch einige Paare Socken stricken muss. Sooo spektakulär ist dann das Strickmühlenprodukt auch noch nicht... "was bloggt sie sich denn da dann gerade zurecht?"

Nun, auf Barbaras Wollblog bin ich auf eine schöne Aktion aufmerksam geworden. Die Schweizerin Barbara hat eine Gruppe ins Leben gerufen, die sich SfO nennt. Diese Abkürzung stand in meinem Berufsleben bisher immer für single first-order (kinetics), bei Barbara bedeutet es aber Stricken für Obdachlose. Das Ziel ist, schnell, direkt und unbürokratisch zu helfen. Durch Spenden von Selbstgestricktem, das von Barbara gesammelt und an die zuständige Stelle weitergegeben wird. Dort werden dann die Spenden in schöne Geschenke verwandelt und landet bei den Obdachlosen in Luzern in der Gassechuchi unterm Weihnachtsbaum. Ebenfalls unterstützt wird das Paradiesgässli, das unter anderem Familien und vor allem Kindern aus Suchtfamilien hilft. Bei Barbara auf dem Sofa sah die Sammelaktion letztes Jahr dann so aus.

Ich möchte mich gerne beteiligen und habe Barbara gefragt, was am dringendsten benötigt wird. Sie antwortete mir, dass am meisten natürlich Socken gebraucht werden. Aber auch alles andere sei sehr willkommen, von der Babygröße bis zum Erwachsenen. 

Bei mir wird zusätzlich zur Urlaubslektüre demnächst auch das ein oder andere Wollknäuel im Rucksack landen. :)
Wenn ihr auch gern mitstricken möchtet oder vielleicht jemanden kennt, der sich beteiligen möchte, gebt den Link gern weiter, Barbara freut sich über jegliche Hilfe! Und bedankt sich mit einem Gutschein über 10 Schweizer Franken für ihren Shop Das Wollmobil. Verlost wird am Schluss noch ein Gutschein im Wert von 50 Sfr. Warme Füße finde ich allerdings mehr als Grund genug und sowieso unbezahlbar! 

Kommentare:

  1. Die Strickmühle ist ja voll cool. Da kann Liesel zuhause bleiben.... Muss ich mir unbedingt mal näher betrachten. Grundvoraussetzung ist aber das richtige Einfädeln :-).... das sieht gar nicht so unkompliziert aus.

    Danke auch für den Link von Barbara - zum Schal würde meine Strickkunst vielleicht reichen...

    AntwortenLöschen
  2. Das fädelt sich ganz von allein, Timeless. Spätestens beim 2.-7. Versuch, wenn man oft genug das Geknuddel von den Haken gepuhlt hat. Jetzt klappts im ersten Anlauf... ;9

    Schals sind auch super! Socken sind prima fürs Reisegepäck, aber ich werde mich beim Kramen in der Wollkiste inspirieren lassen, was weitere Strickprodukte angeht - Schals und Mützen kriege ich auch hin. Von einem ganzen Pulli werde ich allerdings Abstand nehmen - der wäre dann wohl erst 2013 fertig (wenn überhaupt) :)

    AntwortenLöschen
  3. ...obwohl... ein Kinderpulli vielleicht? ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe vor langer Zeit mal Kinderpullis in T-Form gestrickt, das war relativ einfach, da wurden die Ärmel gleich mit angestrickt und irgendwie hab ich da auch bunte Motive reingestrickt, Häuser und Bäume und ne Sonne oder so.... grübel....

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja wohl cool. Erstmal finde ich die Geschenke deiner Freundin total toll, vor allem diese Strickmühle (aber auch das Buch ist süß, ist da auch ein Mops drin?), aber auch die Aktion von Barbara ist absolut klasse :D

    Werde mal sehen, was ich so an Gestricktem zustande bringe :)

    AntwortenLöschen
  6. Timeless, du bist eine Wundertüte! ;) Häkeldeckchen, Strickmotive... ich freue mich schon auf viele, viele weitere Tüdeleien. :D

    Arctopholos, ein Mops ist da nicht drin. Nur eine Katze, die aussieht wie die Maus aus der Sendung mit dem Elefanten. Oder so.

    AntwortenLöschen
  7. Uuuuui, das ist keine Strickliesel, das ist ein Highend-Strick-irgendwas. Die Strickliesel aus meiner Kindheit sieht ganz anders aus (ich gehe sie morgen suchen) und da muss man auch von Hand und ganz alleine und langsam den Strick herstellen ... ganz ohne technisches Know-how. ;)

    Das Buch sieht supertoll aus und ich bin gespannt, welches Tier du als erstes nachmachst. Wie wäre es mit der Elefanten-Maus-Katze?

    Die Aktion vom Wollmobil ist super, aber ich kann immer noch nicht stricken. Ich werde die Aktion aber mal weiterempfehlen! ;)

    AntwortenLöschen
  8. Elefantenmauskatze ist eine gute Idee. Aber erst einmal brauche ich mehr Wollreste-Reste. ;)

    Weitergabe des Links für Barbaras Aktion immer gerne! :) Danke! :*

    AntwortenLöschen
  9. ...und ich glaube ja, so eine handelsübliche Strickliesel zur Einzelmaschenvertüdelung dient dazu, die quengeligen Kinder möglichst lange zu beschäftigen. Die Strickmühle dient eher dazu, möglichst effizient zu lieseln. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe schon diverse Hoflieferanten verglichen. Ich bin kein quengeliges Kind mehr, ich werde demnächst effizient quengelnde Ü30erin. ;)

    AntwortenLöschen
  11. Lass dir ruhig bis nächstes Jahr Zeit damit... :P

    AntwortenLöschen
  12. Warte Mal - das war Quatsch. Du BIST ja schon eine effizient quengelnde Ü30erin...?

    AntwortenLöschen
  13. Ja! Nur hab ich noch keine Strickmühle. Aber die brauch man dafür auch nicht unbedingt, oder?

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde, du machst das auch ohne Strickmühle ganz wunderbar... :P

    AntwortenLöschen
  15. Strickmühlen-Sammelbestellung??? :D
    Hatte mony nicht schon einen Hoflieferanten ausfindig gemacht? ;)

    AntwortenLöschen
  16. Ja, bei "jetzt nicht mehr 3,2,1" sondern "mein ein für alles" gibt es die von Prym wohl am günstigsten. Leider in Blau und nicht in so einem coolen orange, da muss ich noch ein wenig weiter suchen ... ;). Mein Computer war gestern übrigens ziemlich unwillig. Jetzt scheint er wieder zu wollen. Klopf, klopf, klopf! ;)

    AntwortenLöschen
  17. Ihr seid soooo süüüß.... ich seh euch schon vor mir, kurbelnd wie die Wahnsinnigen, die Zunge im Mundwinkel, der Blick umherirrend, ob nicht irgendwo noch ein Fitzelchen Wollrest herumfliegt... :D Haltet mich auf dem Laufenden - ich bin ja dankenswerterweise schon versorgt. Und folge momentan keinen noch so verlockenden Bestell-Links... ;)

    AntwortenLöschen
  18. Na, dein Vorsatz hat ja nicht zu lange gehalten ... einen Tag? :P

    Ich habe mir übrigens schon das Buch bestellt - die Mühle muss noch ein wenig auf frischen Wind warten ...! ;)

    AntwortenLöschen
  19. Ich hab zumindest nicht auf "bestellen" GEKLICKT, Mony! :D Aber jetzt ist dann wirklich endgültig absolut Schluss für diesen Monat. Jawohl! ;)

    AntwortenLöschen
  20. Das stimmt natürlich ... :D. Wir eröffnen hiermit die offiziellen Haushaltsdisziplin-Wochen! Ich habe übrigens gerade die Bestätigung für Gunvor bekommen. ;)

    AntwortenLöschen
  21. Mrmpf. Das war schon vor ein paar Wochen, das zählt also unter "in der Vergangenheit". :D Sehr cool! :)

    AntwortenLöschen
  22. Das wird sowieso im Rahmen des Länderfinanz - und Warenausgleichs aufgehen, also alles easy!

    AntwortenLöschen