Sonntag, 11. September 2011

Die Japan girls beim Shoppen (Roll up bag - special edition)

Keine Sorge, ich werde euch jetzt nicht wöchentlich mit neuen Roll up bags bombardieren. Obwohl - wer würde sich nicht gern mit einem bunten weichen Täschchen bewerfen lassen?

Dieses Exemplar möchte ich euch aber gern noch zeigen. Entstanden ist es gerade als kleines Dankeschön für eine Person, von der ich mich morgen vorerst verabschieden kann/darf/muss/soll. Sie ist nicht ganz unbeteiligt daran, dass ich wieder zum Tüdeln gefunden habe, so wollte ich ihr gern etwas Selbstgemachtes schenken. Ein quietschebuntes Apfelpünktchentäschchen konnte ich mir für sie nicht wirklich vorstellen. Allerdings hatte sie meine Japanische Knotentasche mit den Asia-Mädels sehr bewundert. Hmmm.... 

Da ist sie nun - die Roll up bag in der Variante nicht ganz so bunt (passt zu ihr) und dennoch ein bisschen daisylike (soll ja auch etwas Persönliches sein). Und jetzt ganz neu: limitierte Sonderausgabe mit Einkaufswagen-Chip!

Material: Stoff von Stoff & Stil, Ditte Schwarz von Ikea, Webband Fräulein Ling grau bei DaWanda erstanden, Haargummi aus der Drogerie, Knopf aus dem Knopfglas, Einkaufswagen-Chip aus dem Kramladen
Das Motiv ist sehr weitläufig über den Stoff verteilt. Hier fand sich in meiner angeschnittenen Stoffbahn noch ein Paar, allerdings rückte es maßbedingt leider nicht ganz in die Mitte der Tasche. Links sah es noch ein wenig leer aus... da kann man aber doch Abhilfe schaffen, die nebenbei noch praktisch ist...?


Zusätzlich zum Gummiband als Verschluss nähte ich also von Anfang an auch noch einen am Webband befestigen Karabiner mit an die Tasche. Ansonsten fast alles wie beim letzten Mal inklusive französischer Nähte und fröhlichem Bügeln. Lediglich den Knopf habe ich dieses Mal so angenäht wie von bellaina vorgeschlagen. Die Träger habe ich von innen angelegt und beim Nähen des Saumes an der oberen Kante bereits mit erfasst. Anschließend gabs noch eine zweite Naht parallel dazu.

Beim Falten/Rollen/Wickeln der Tasche kann man das Webband mit Einkaufswagen-Chip zur Seite legen, so dass er aus dem Taschenpäckchen seitlich herausschaut. So ist er dann auch ohne Auseinandertüdeln vor dem Einkauf griffbereit... 

 
Jetzt hoffe ich, dass das Täschchen der Zielperson morgen auch ein bisschen gefällt und sie sich freut. Ich habe jedenfalls Spaß beim Nähen gehabt und wende mich nun wieder schwungvoll meinem Haushalt zu. (uff)

Kommentare:

  1. Ist die schön geworden, Daisy, und total liebevoll getüdelt.... aber dass sie mit einem Abschied verbunden ist, ist natürlich schade, aber eine wunderschöne Erinnerung....

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe doch, Timeless. Ich erinnere mich jedenfalls sehr gern an die Zeit. Und hab auch sehr gern das Täschchen genäht.

    AntwortenLöschen
  3. Man sieht es der Tasche auch an, dass Du sie gerne genäht hast.... Seid Ihr beide da drauf :-)....?

    AntwortenLöschen
  4. Hmmm... ja, vielleicht... Ich bin dann das Mädchen mit den Zöpfen... :)

    AntwortenLöschen
  5. Die ist ja wirklich total schön geworden :D
    Der Einkaufswagenchip dadran ist auch super praktisch :)

    Die zu verabschiedende Person wird sich sicher wahnsinnig über diese individuell getüdelte Tasche freuen :D

    AntwortenLöschen
  6. Hopefully yes, Arctopholos. :)
    Aber auch, wenn meine Liste ungetüdelter Taschen noch lang ist - als nächstes gibts dann wieder etwas Untaschiges. Da müssen mal ein paar Meter weggenäht werden, ich hab keinen Platz mehr für Nachschub (auch wenn mein Stoffschränkchen neben deinem aussieht wie ein Katzenjunges neben einem Prachtkater :P).

    AntwortenLöschen
  7. Das hab ich mir gedacht :-) - für morgen alles Liebe....

    AntwortenLöschen
  8. In meinem Prachtkaterschrank wäre zur Not noch etwas Platz .... :P

    AntwortenLöschen
  9. Arctopholos, meinst du damit, dass meine Stoffe bei dir Urlaub machen dürfen? Oder willst du sie adoptieren? :O Da wüsste ich gar nicht, welches von meinen Stoffkinderchen ich losschicken sollte - soll ja niemand von den anderen sich vernachlässigt vorkommen... :P

    AntwortenLöschen
  10. Dann schickst du wohl am besten alle her .... :P

    Neeeiiin, das geht ja gar nicht, mit was sollst du denn dann so schön weiter tüdeln ... :O

    AntwortenLöschen
  11. Siehst du, in welchem Dilemma ich stecke? :O ...na gut, ich könnte die Strick- und Häkelnadeln hierbehalten... dann hätte ich immer noch etwas zu tüdeln... aber... och... irgendwie... die Stöffchen sind glaub ich noch zu jung für so etwas. Und nicht, dass deine noch eifersüchtig werden und im Schrank dann die Fetzen fliegen. :O

    AntwortenLöschen
  12. Neee, das geht ja gar nicht. Dann können wir für den Rest unseres Lebens nur noch Taschen und Teppiche aus Stoffstreifen stricken oder häkeln .... :O

    AntwortenLöschen
  13. ...obwohl... die Fetzen könnten wir dann wiederum dir schicken, Timeless - dann tüdelst du neuen Stoff daraus und den schicken wir dann an Mony und wenn er nicht zerschnibbelt wird, dann liegt er da auch morgen noch... happy end! :)

    AntwortenLöschen
  14. ...ok... alternativ: Arctopholos, was nähen wir aus den schönen Stöffchen denn als nächstes? :)

    AntwortenLöschen
  15. Dann hätten wir doch endlich einmal eine sinnevolle Aufgabe und etwas eigenes.... :-)...

    AntwortenLöschen
  16. ...und dann bekommen wir das Häkeldiplom! Juchuh! Äh - dudodljö?

    AntwortenLöschen
  17. Was eigenes? Sowas wie ein Jodeldiplom? :P

    Ich weiß auch nicht, was wir als nächstes tüdeln sollen. Ich wollte mich ja eigentlich mal an so einem Rolltäschchen versuchen.
    Und du?

    Wozu war eigentlich dein Stickrahmen da? Habe ich da irgendwas verpasst?

    AntwortenLöschen
  18. Wir hatten schon lange kein Tüdel-Along mehr... wollte Judie nicht mit uns mal Vögel matschepampen? Wo hab ich nur den Tapetenkleister hingekleistert? :O Judie, solltest du dieses hier lesen - ich bin immer noch gern dabei, sobald du dich bei der Wohnungseinrichtung ausgetobt hast! :)

    Der Stickrahmen, liebste Arctopholos, wurde heute tatsächlich kurzfristig mal benutzt, nach ein, zwei Stündchen habe ich aber eingesehen, dass ich das, was ich gern machen wollte, so noch nicht umsetzen kann. Sticken ist gar nicht so einfach - jedenfalls nicht,wenn man sich außerhalb von Kreuzstich und auf Leinen bewegt... :(

    Bei mir in Planung: die restlichen drei Stoff & Stil-Schnitte testen. Das wird aber wohl erst nach dem nächsten Wochenende was.

    Und die weitere holde Weiblichkeit? Tüdellisten raus, los! :)

    AntwortenLöschen
  19. Dass du den Stickrahmen wirklich zum Sticken benutzen willst, hätte ich gar nicht vermutet. Irgendwie hatte ich geglaubt, du würdest ihn umfunktionieren zu was auch immer .... :O

    Schnitte testen klingt gut. Freue mich schon auf die Ergebnisse .... :D

    AntwortenLöschen
  20. Hihi... kaum zu glauben, dass ich mal etwas so Unerwartetes wage und einen Stickrahmen tatsächlich traditionell zum Sticken verwende, oder? :D Mir würden auch noch diverse andere Dinge damit einfallen, aber ich hab erst einen - der darf so bleiben, wie er ist. :)

    AntwortenLöschen
  21. Heute habe ich Stoff zerschnibbelt ... jawohl. Und der wurde zu einer Tasche. Jetzt streikt die Batterie, aber vielleicht mag sie in ein paar Minuten wieder ... ! :D

    Meine letzte Tüdelliste ist so durcheinander getüdelt, ich mach jetzt lieber keine mehr und mache lieber ein Projekt nach dem anderen ... Spontanität ist doch was Wunderbares! :P

    AntwortenLöschen
  22. PS: Die Tasche ist richtig toll geworden. Die Idee mit dem Einkaufswagenchip ist richtig toll! :D Wird für meine "Woche des Plagiats" vermerkt! :P

    AntwortenLöschen
  23. Du hast eine batteriebetriebene Schere, Mony? :O
    ...nee, ich weiss, du meinst deine Kamera. :P Aber wir sind seeeehr gespannt und können es erst glauben, dass du Stoff zerschnibbelt hast, wenn du den Bildbeweis lieferst. :P

    AntwortenLöschen
  24. Oh ja, deine Woche des Plagiats! Hmmm... wenn du bei uns plagiierst und wir dann bei dir plagiieren... kommen wir aus der Nummer dann irgendwann wieder raus? :O

    AntwortenLöschen
  25. PS 2: "richtig toll" ist ab sofort mein neuer Lieblingssatzbaustein! :P

    AntwortenLöschen
  26. Ähm, vielleicht endet das dann auch so wie die Sparwochen? Vielleicht fangen wir lieber gar nicht an ... :P

    AntwortenLöschen
  27. Die Plagiatsnummer klingt wie die Sparnummer ... :D

    AntwortenLöschen
  28. Zu PS 2: ist gar nicht aufgefallen. :P

    Zur Plagiatswoche: hmmm...schwierig... sofern wir es verhindern können, dass wir die Plagiatswoche plagiieren, könnte es gehen... aber ich bin da sehr skeptisch...

    Jetzt plagiiere ich aber erst einmal Izzys Nachmittag (schlafen und schnarchen). Auch dir, Mony, süße Träume und einen richtig tollen Wochenstart. ;) :) :P

    AntwortenLöschen
  29. Daisy, du wirst doch wohl nicht alt, oder? :P

    AntwortenLöschen
  30. Wie meinst du denn das jetzt, du Küken? :P Pöh!

    AntwortenLöschen
  31. Oh ja, ich hab´s gelesen, Asche auf mein Haupt :-/

    Das Beutelchen ist toll. Mein nächstes Vorhaben!

    Vielleicht rühre ich aber morgen erstmal Leim an...

    AntwortenLöschen
  32. Das wird ja eine spannende Woche - funktionierende Batterie, angerührter Leim, Tüdellisten, Plagiate....

    Vielleicht sollte ich mir ja auch mal ne Tüdelliste zulegen. Ich wühle immer ziellos den Stoff durcheinander und warte bis er sagt, was ich aus ihm nähen soll..... Heute hat er noch nicht gesprochen..... :-(....

    AntwortenLöschen
  33. ... dabei bietet Gullvi eigentlich genügend Münder, um zu dir zu sprechen .... :P

    AntwortenLöschen
  34. Gullvi spricht höchstens einmal pro Woche :-)...

    AntwortenLöschen
  35. Hallo daisy, wie ist denn dein Geschenk angekommen? Und wie war der Abschied? Hoffentlich nicht zu traurig ....

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Mädels,

    danke, Arctopholos, es war ein guter Abschied. Die Empfängerin des Täschchens hat sich sehr gefreut und sagte, es sei eine schöne Erinnerung. Schöne Erinnerungen nehme ich auch mit, insofern ist alles gut. Und die Welt ist ja klein...

    Timeless, ich finde du brauchst keine Tüdellisten. So wie deine Stoffe spontan zu dir sprechen begeistert mich deine "Planlosigkeit" jedes Mal aufs Neue. :)

    AntwortenLöschen
  37. Judie, mach dir bloß keinen Kopf, kein Grund für Asche auf deinem Haupt - ich denke, der Hagel auf deinem Autodach macht dir gerade mehr Kopfzerbrechen. Alles zu seiner Zeit. Ich drücke dir die Daumen für möglichst reibungslosen Ablauf der Schadensregulierung. :)

    AntwortenLöschen
  38. Lach - stimmt die planlose Welt ist ziemlich klein - das merke ich manchmal daran, dass jemand an einem Ort, an dem ich nie zuvor war, meinen Namen ruft :-)... Ich wünsche Judie auch, dass sie den großzügigsten Schadensregulierer des Universums trifft und Euch allen einen lockeren Tag..... :-)

    AntwortenLöschen