Sonntag, 4. September 2011

Tüdelsommerfinale: Roll up bags - die Täschchen fürs Täschchen

"Was nähst denn du gerade?" - "Eine Tasche." - "Und was hast du davor genäht?" - "Auch eine Tasche." - "Benutzt du die Taschen, die du nähst, auch?" - "öööh...."

Zeit, in mich zu gehen und mal zu überlegen. Natürlich, die Häkeltasche aus Stoffstreifen ist mein ständiger Begleiter auf meinen Einkaufstouren, die Picknicktasche darf momentan mangels Picknickwetter mein Altpapier dekorativ sammeln, das Tweed-Stricktäschchen wartet noch auf passendes Wetter und die Japanische Knotentasche darf auch ab und zu mit. Allerdings - wenn ich mal spontan nach der Arbeit noch einkaufen gehe, ist das Fassungsvermögen der dekorativen Begleiterchen begrenzt. Beim Verlassen des Geschäfts hab ich dann doch wieder eine Plastiktüte in der Hand, die den Stapel in der bald nicht mehr schließenden Küchenschublade um ein weiteres Exemplar vergrößert. Alternativen? Klar habe ich auch ein oder zwei der ungebleichten Baumwollbeutel irgendwo herumfliegen, aber sind wir doch mal ehrlich - die sehen soooo laaaaangweilig aus...

Beim Herumtreiben im Netz ereilte mich dann das übliche Schicksal - mal wieder zufällig gestolpert, hängengeblieben und zur Nähmaschine gespurtet. Und das ist das Ergebnis:


Roll up bags - die Täschchen fürs Täschchen! Entdeckt habe ich sie bei Nähschäfchen, das Original-Freebook gibts kostenfrei zum Download als pdf bei Bellaina. Nähschäfchen Tanja hat eins der Täschchen aus dem Apfelstoff genäht - den hatte ich doch kurz vorher erst in einem Laden in der Nähe entdeckt? Auchwill! Damit nichts schiefgeht, gabs erst einmal ein Testtäschchen.


Tanja hat auf ihrem Blog schon den Tipp gegeben, die Taschennähte mit Rechts-Links-Naht zu gestalten. Ich hab zusätzlich zur Ursprungsanleitung auch noch ein paar Kleinigkeiten verändert - so habe ich alle Nähte (auch die auf der Taschenmitte, an der die unterschiedlichen Stoffe zusammengefügt werden) mittels Rechts-Links-Naht geschlossen. Den oberen Taschenrand wollte ich gern ein bisschen stabiler haben, so habe ich der angegebenen Stoffhöhe für den oberen Stoff noch 4 cm hinzugefügt und einen 2 cm breiten Saum genäht. Und dann gab es da noch die Thematik "wo bekomme ich jetzt Gummiband für den Verschluss her? Ich wohne doch auf dem Dorf..." - die Lösung: neuerdings bin ich im Besitz ganz vieler bunter Haargummis... :D  Diese habe ich als Verschluss eingenäht. Ihr glaubt gar nicht, was es da für niedliche Haargummis gibt...

Haargummilängenbedingt ist bei meinen Täschchen der Knopf oben am Saum angenäht und nicht weiter unten - so reicht es prima zum Verschließen und der Knopf reißt hoffentlich auch nicht so schnell ab.
Nachdem das Probetäschchen so gut geklappt hat, gab es kein Halten mehr - darf ich vorstellen: meine Roll up bag-Kollektion:

endlich ein perfekter Grund, die vielen tollen bunten Stoffe, die man immer sieht, auch mal zu kaufen
bei den Details darf frau sich so richtig austoben
ich finde sie einfach nur niedlich
eine feine, kleine Geschenkidee - wer hat nicht gern ein als Reserve ein Täschchen im Täschchen?
kunterbunte Sommertäschchen
wenn schon nicht die Sonne scheint, dann strahlt wenigstens die Benutzerin

Schluss mit össeligen Baumwollbeuteln oder frustrierenden Plastiktüten - mein erstes Test-Täschchen habe ich nun immer dabei. Das ein oder andere weitere Modell werde ich verschenken (falls ich mich trennen kann). 

...und welche Variante ist euer Favorit?

Viel Spaß beim Tüdeln!




Kommentare:

  1. Schüttel mich mal schnell, Daisy, damit ich aus diesem Traum erwache. Ich träume gerade, Du hast eine Riesenmenge wunderschöner kleiner Einkaufstaschen genäht, eine schöner als die Andere und total schnell.... neee das kann einfach nicht sein.... und dann träume ich noch von Haargummis und rechts-links-Nähten und bunten schönen Farben..... - wenn ich aufgewacht bin, komme ich mal gerne auf Deinem Blog vorbei - Du wolltest uns doch heute noch was Genähtes zeigen.... bis dann.....

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde ja viel für dich tun, Timeless - aber sofern das kein Albtraum ist, lasse ich dich lieber weiterschlummern - es klingt ganz hübsch, was du da schreibst... :P

    AntwortenLöschen
  3. So - ich bin wieder da und es ist kein Traum....
    Die sind wirklich superschön geworden und ich werde den Link gerne mitnehmen. Wie hast Du das nur alles geschafft.... und soooooo schnell..... Ich sehe schon Einkaufstaschen, Weihnachtstaschen, Ostertaschen, Geburstagstaschen.....

    AntwortenLöschen
  4. Danke dir, Timeless! :* Heute musste ich nur noch nähen, zugeschnitten hatte ich schon im Laufe der vergangenen Abende. Dank Rollschneider und - jetzt neu - Patchwork-Lineal ging das ganz fix (geniales Ding, ich liebe es jetzt schon!). Prima Mitbringsel. :)

    AntwortenLöschen
  5. Gerne :-) - das richtige Werkzeug erleichtert solche Arbeiten schon enorm, damit lassen sich auch die Häkelstoffe supergut schneiden....

    Die Taschen sind wirklich der Hit, ich wollte die ganze Zeit auch schon welche nähen und jetzt freue ich mich, dass ich auf Deine gewartet habe zum Nachtüdeln :-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja - ich habe mich heute sehr gefreut über Rollschneider und Lineal (super auch zum Saum anzeichnen), mein Bügeleisen, das schneller aufheizt als ich "destilliertes Wasser" sagen kann und ordentlich Dampf macht, meine Entscheidung für die Zweit-Nähschere (an jedem Tisch eine - simpel, aber wirkungsvoll) und nicht zuletzt eine frisch geölte IDEAL.
    ...Häkelstoffe...? *ohrenspitz*

    Sind aber ja gar nicht meine - also die Täschchen schon, aber die Idee nicht. Also ab hinter dem Nähschäfchen her (vielleicht kannst du es auf Topflappen bannen?). Und in deine schicken Taschen passt bestimmt auch das ein oder andere passende Gullvi-Beutelchen...? ;) Schön auch: dabei produziert man Stoffreste... :D

    AntwortenLöschen
  7. Ach, jetzt hab ichs - die Stoffe fürs Häkeln. Ich dachte schon, an mir wäre eine Textilart vorbeigegangen... puh, Glück gehabt. ;)

    AntwortenLöschen
  8. Wow, sind die toll geworden! Überhaupt ist dein blog einfach klasse, habe in den letzten beiden Tagen alles gelesen und bin total begeistert!

    Danke für's Zeigen und Teilen der tollen Sachen, die du machst!

    solche Täschchen werd ich acuh mal machen. Meine Mama + Oma benutzen die Taschen, die ich ihnen genäht hatte, nämlich lieber als Handtasche, statt zum Einkaufen >_<

    Liebe Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Pony, willkommen bei der Tüdeltante. :D Dickes Dankeschön für deine lieben Worte - ich werd' ja ganz rosa... :)

    So sind sie, die Mütter und Muttersmütter. :D Und jetzt bin ich es, die neugierig ist - gibts von deinen genähten Taschen vielleicht auch zufällig das ein oder andere Foto auf deinem Blog....? ich glaube, ich mache mal einen Ausflug. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Das haut einen ja wirklich um!
    Muss ich auch machen! Die sind sooo schön und soo praktisch!

    AntwortenLöschen
  11. Judie, ich bin mir sicher, die funkionieren auch mit... unbunteren... Stoffen. :P Ich gestehe, dass mir immer ein Lächeln übers Gesicht fliegt, wenn ich an der Kasse stehe und mein Täschchen auseinanderfalte. Zusammen mit den Schlüsselbändern und der Knotentasche trage ich momentan ganz schön viele bunte Stöffchen mit mir herum... und ich hab schon wieder was gesehen, das den "willichauchnähen"-Reflex hat einsetzen lassen. Kann das Wochenende bitte morgen nochmal von vorn anfangen?

    AntwortenLöschen
  12. Die sind toll - ich war gerade kurzzeitig am Tatort. Als bekennender Beuteljunkie habe ich eine mittlere Ikeatüte voller Stoffbeutel (aber keinen Naturfarbenen). Aber so eine muss ich auch mal nähen. Bald habe ich ja dann auch den nötigen Apfelstoff - die beiden sind meine Favoriten. Aber auch die anderen sind so süß! Vielleicht bin ich bis dahin auch mit der Tasche fertig, die ich vor dem Tatort genäht und während des Tatorts wieder aufgetrennt habe ... :O

    AntwortenLöschen
  13. Den ganzen Tag hat sich das Kind auf die Überraschung gefreut und kurz vor der Überraschung ist das Kind dann eingeschlafen, erschöpft von den Tüdeleien der dritten Art :O
    Und als es dann aufwachte und auf deinen Blog schaute, dachte es, es träumt wohl noch :O

    Deine Täschchen sind soooo entzückend geworden, traumhaft schön :D
    Mir gefallen auch die Äpfelchen am besten, aber auch die anderen sind wirklich süß. Und die Idee mit den Haargummis ist einfach genial :D
    Und das mit den Nähten klinngt auch soper gut :)

    Die Täschchen werde ich wohl auch nachtüdeln müssen ....

    AntwortenLöschen
  14. Es ist mir nicht gelungen, die Anleitung bei Bellaina runterzuladen. Jetzt hab ich zwar ein iLivid-Downloadprogramm, aber die Taschen-PDF ist nicht in Sicht. Na, ich kriegs auch ohne Anleitung hin...In den nächsten Tagen wirds sowieso nichts mit Nähen...

    AntwortenLöschen
  15. Bei mir ging es eben. Ich glaube, ich habe das kleine rote Download links angeklickt .... :)

    AntwortenLöschen
  16. Oje, was hab ich da wieder angestellt... :O Ich finds super - die Welt wird demnächst bevölkert von kleinen bunten Einkaufsbeuteln. Oder unbunten. ;) Irgendwo muss man seinen Spieltrieb ja ausleben. Wo sonst sollte ich rosafarbene Herzchenhaargummis verwenden, ohne seltsam angesehen zu werden?

    AntwortenLöschen
  17. Wäre ich Dr. House, würde ich jetzt sagen: Sie sind wirklich allerliebst :-)..... sind sie ja auch...

    AntwortenLöschen
  18. Hab den Download inzwischen gepackt :-)
    Wie, weiß ich auch nicht so genau.
    Irgendeine "Firstload"-Testversion hätte ich auch fast bestellt.

    AntwortenLöschen
  19. Oh ja, die Fallen des Internet-Downloads ...

    ... aber schön, dass die Datei jetzt bei dir ist :D

    AntwortenLöschen
  20. BOA, jetzt bin ich ja erst mal sprachlos!!!!!!


    Sooo viele super genial schöne Täschlein hast Du da gezaubert *ganzstolzbin*

    Ich wünsch Dir ein schönes WE
    Allerliebst Sabine

    AntwortenLöschen
  21. oooh bellaina, freue ich mich, dich hier zu lesen! :) Ganz dickes Dankeschön für diese tolle Idee und dass du sie mit uns allen teilst. Das sind richtige Gute-Laune-Täschchen, die ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Danke dir!

    Wünsche dir auch ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  22. soo viele taschen... wunderschöne taschen :)

    ich habs ohne anleitung nachgenäht, ich habe nur leider so dicken stoff für innen genommen, dass ich es jetzt nicht mehr zusammen rollen kann... muss ich in ein paar tagen nochmal hin und her legen und einen platz für den knopf suchen :)

    ... hab deine seite auch verlinkt bei mir ;)
    http://davdav-t.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  23. wirklich eine wunderschöne Idee, eine schöner als die andere :o))

    AntwortenLöschen
  24. och die sind so schic, ich konnte nicht anders als nachnähen...
    ohne Anleitung, da dieser nicht funktionierte ;-/ aber es klappte!

    lieben Dank
    herzlichst Silvia

    AntwortenLöschen