Freitag, 14. Oktober 2011

Gehäkeltes Kleingemüse Teil 3: Voodoo-Kürbis

So, und weil die kleine Tüdelei fürs Radieschen-Häkelratespiel nun auch gut bei ihrer Gewinnerin Judy angekommen ist, gibts nun auch den gestern versprochenen Kürbisbeitrag. Vorher habe ich mich nicht getraut - so schnell wie ihr immer seid, hätte Judy sich zu meinem Glück wahrscheinlich gestern abend noch die Häkelnadel geschnappt und selbst eine dieser Panzerbeeren (das ist kein Scherz, das ist Botanik) geklöppelt. 

Entstanden ist dieses für ein Nadelkissen zugegebenermaßen nicht gerade unglaublich originelle, aber zur Jahreszeit passende Knubbelding, weil ich beim Fadenvernähen bisher für meine Nadel immer eher ungünstige Zwischenaufbewahrungsmethoden gewählt hatte - im Pullover, im Sofa, auf dem Tisch... immer mit der leisen Sorge "hoffentlich finde ich sie gleich auch dort wieder und nicht in meinem Bein / in der Katzenpfote / im Po meiner Gäste"... irgendwann hatte ich genug davon und zwei Klicks später auch eine Häkelanleitung für ein pumpkin pincushion. Und noch etwas später hielt ich dann dieses Knubbelchen in den Händen:

Nadel steckt - bereit zum Weitervernähen
Bei der Farbe habe ich sogar die Hoffnung, es schnell in meinem Wollkörbchen wiederzufinden. Für Judy gabs das dann in der Variante "etwas unbunter" und aus anderem Garn (man soll es nicht meinen, aber das "normale" Häkelgarn war nicht in Grau vorrätig) - das sah dann so aus:

Jaaa... ich weiss, ihr habt das bei Judy schon gesehen - aber da ich heute erfahren habe, dass sogar eine meiner kleinen Nichten immer gern schauen möchte, was die Tüdeltante wieder getüdelt hat... extra für sie ein Foto. Bei schlechtem Licht. Tschuldigung.
Wer keine Nadeln hineinstecken möchte, kann das selbstverständlich auch lassen (Dutzende von Kürbissen entspannen gerade spürbar). Und wer ganz viele davon sehen möchte, findet bei andrella liebt herzen entzückende Bilder von ihren kunstvollen Häkelkürbisschen und kann auch eine Anleitung bei ihr erwerben.

So, das war es nun aber vorerst auch von der Häkelgemüsefront - als nächstes widme ich mich wieder ernsthafteren Dingen...

Schönes Wochenende und liebe Grüße
daisy

Kommentare:

  1. Die sind ja voll klasse - und zu Halloween bekommen sie kleine Gesichter :-).... Du könntest aber auch mit Izzy "Rumkugeln" spielen. Dir auch ein schönes Wochenende und viel Spaß bei allem was Du so treibst....

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir! Izzy spielt lieber draußen "mit anderen Vierpfötern Katz und Maus spielen" oder so. Heute gabs großes Gekreische - als ich die Tür öffnete, schauten mich gleich drei Samtpfoten mit Unschuldsmine an - Izzy, Felix und ein mir unbekannter Miezekater. Wer wem auf die Nase gehauen hat (oder wollte), ließ sich nicht feststellen. Kopfschüttel...
    Was treibst du denn am Wochenende? :)

    AntwortenLöschen
  3. Da fällt mir ein, man könnte auch Rumkugeln häkeln :-D
    Aber Kürbisse sind schon schöner. Und was hast Du gehäkelt mit den vielen bunten Fäden, die da im Bild rumhängen?
    Danke nochmal für den Judy-Kürbis!

    AntwortenLöschen
  4. Dein Knubbel-Nadelkissen-Kürbis ist total süß geworden und mir gefällt auch die Farbe super (nichts gegen Judys Vorliebe für grau-weiß!) :D

    Mögen deine Nadeln nun nie mehr verloren gehen oder sich in den diversen Körperteilen von euch oder euren Gästen wiederfinden .... :)

    AntwortenLöschen
  5. Die Knubbel-Kürbisse sind los. Bei unserem dänischen Stofflieferanten gibt es auch Schnittmuster für genähte Kürbisse. Noch 16 Tage bis Halloween ...! :P

    AntwortenLöschen