Samstag, 1. Oktober 2011

Massaker zur Mittagsstunde: Izzy hat eine Meise...

...gehabt.  Gerade hatte ich noch meiner Schwester am Telefon Izzys ich-bring-dir-die-dickste-Spinne-die-ich-finden-kann-und-zwar-lebend-Aktion geschildert, da gab es neues Getöse auf dem Balkon. Da ich abgelenkt war, konnte ich nicht schnell genug reagieren - und Izzy legte nach. Nämlich mir eine Meise vor die Füße. Auch lebend. Ich warf das Telefon weg, Izzy aus der Wohnung (worüber sie erstaunlicherweise so gar nicht erfreut war) und folgte den Blutspuren unters Sofa. Da saß sie, die kleine Meise. Und ich setzte mich erst einmal hilflos davor...

Ein hilfreiches Telefonat später und mit einem Handtuch ausgerüstet rückte ich vorsichtig das Sofa beiseite. Zu meinem Glück flog das Federtierchen etwas torkelig, aber sehr zielstrebig auf die Balkontür zu, knallte noch mal kurz gegen die Scheibe und fand dann den Ausgang. Die Meise parkte im nächsten Baum, ich auf dem Balkon. Beide mehr als erleichtert, glaube ich. Nur Izzy schmollt irgendwo draußen... doofer Dosenöffner, hat mir schon wieder den Spaß verdorben. 

Sorry, Katze, aber auch wenn die Wohnung dein Revier ist - das Futter trage immer noch ich hier herein. Ausschließlich!

So, und jetzt werde ich erst einmal die restlichen Spuren am Tatort verwischen...

Eine einsame Feder ist Zeuge...

Kommentare:

  1. Daisy, Du Armes, ich kann mir gut vorstellen, wie es Dir ergangen ist und ich bin froh, dass der kleine Flattermann wieder den Weg nach draußen gefunden hat. Izzy wollte Dir nur ein Geschenk machen...., weil sie Dich mag. Obwohl ich an meinen großen Terrassenscheiben etwas kleben hab, damit die Vögel die Scheibe erkennen, passiert es immer wieder mal, dass es an der Scheibe klatscht und wir erste Hilfe leisten müssen. Bis auf einmal ist bisher alles gut gegangen, da sind wir mit einem kleinen Kistchen in den Wald und mußten den Wuschel beerdigen....

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir, Timeless! Ich war sehr froh, dass der Piepmatz den Weg alleine gefunden hat. Und Izzy tat mir auch Leid, ich weiss ja, dass es ein Vertrauensbeweis ist, wenn sie mir ihre Beute präsentiert. Das ist aber wohl das Los aller Katzen und deren Besitzer... Allerdings werde ich in Zukunft sehr vorsichtig sein, wenn sie rein möchte - nicht, dass sie mir auch noch ein Mäuschen reinschleppt... :O
    Es ist von euch sehr lieb, dass ihr den kleinen Vogel beerdigt habt und er nicht hinter den nächsten Zaun geworfen wurde. :)

    AntwortenLöschen
  3. Wir mögen unsere Piepmätze :-) und achten auch ein wenig auf sie, wir hatten schon die merkwürdigsten Situationen, wenn sie an unmöglichen Stellen Nester gebaut haben. Ich hab mal die Katze einer Nachbarin gefüttert und die hat mir aus lauter Dankbarkeit eine tote Maus auf die Fußmatte gelegt.... Eine meiner Freundinnen wohnt etwas bäuerlich :-) mit drei Katzen, sie bekommt auch immer wunderschöne Geschenke, sie erzählte mal von einer Blindschleiche..... buuuuaaaahhhhhh.....

    AntwortenLöschen
  4. Bei euch leben die Federtierchen bestimmt in paradiesischen Verhältnissen. Rücksichtnahme und immer ein bisschen aromatisches Obst am Baum... herrlich!
    Bisher hat Izzy mir immer nur Stofftierchen unters Bett gelegt... dann hat sie Frischtiere entdeckt. :O

    AntwortenLöschen
  5. Frischtiere erwecken tief vergrabene Urinstinkte. Sei froh, dass Izzy die Frischtiere stolz präsentiert und nicht heimlich unter der Couch versteckt :-)....

    AntwortenLöschen
  6. Oooh, ihr beiden armen Wesen :O
    Das war bestimmt ein Wahnsinns-Schock für dich!!! Und natürlich für Izzy, so plötzlich des Futters und Geschenkes beraubt!

    An solche Szenen kann ich mich auch noch von früher erinnern, als ich noch einen Draußen-Kater hatte, der allein über den Balkon in die Wohnung konnte. Ich weiß nicht mehr wie oft ich den Kater irgendwo hin sperren musste, damit ich Mäuschen oder Vögelchen einfangen und es (mäßig angekaut aber durchaus noch lebensfroh) nach draußen bringen konnte .... :O

    AntwortenLöschen
  7. Ganz ehrlich? Ich bin heimlich ja auch mächtig stolz auf meine kleine Einzelprinzessin. Die kleine Mäkeltrulla, die hier jedes dritte Futter misstrauisch beschnuppert, ihre Pfoten nicht nassmachen möchte und Angst vor einem Lammfell-Körbchen hat, erlegt einen Vogel und steht mit einer Nase an der Feder vor mir! Klasse, Katze! Nur... arme angekaute Kleintierchen! :O

    Arctopholos, willst du mir mit deinen Schilderungen etwa sagen, dass ich mich lieber schon einmal daran gewöhnen soll? :O - oder mir Mut machen, dass man mit der Zeit souveräner wird, was das Hinauswerfen von angekauten Beutetieren angeht? Na prima - da macht man was mit... ;)

    AntwortenLöschen
  8. Natürlich Mut machen! Weil du dich dran gewöhnen musst .... :O

    Man macht was mit, aber man macht´s doch gerne, oder? :D

    Und sei ruhig stolz auf deine kleine Einzelprinzessin! Sie will dir bestimmt beim Sparen helfen .... :D

    AntwortenLöschen
  9. ...dabei sollte Izzy doch wissen, dass Daisy sich ausschließlich an vegetarischen Genüssen labt.... ttsstsststsss.....

    AntwortenLöschen
  10. ... hmmmm, vielleicht sollte daisy Izzy das noch mal miauen! :P

    AntwortenLöschen
  11. Seufz... ich fürchte, Izzy hat den Duft der Freiheit entdeckt. Was mich wiederum zu mehrfachem Treppenlaufen in den Abendstunden treibt. Katze will raus. Katze will rein. Katze will raus. Man denke jetzt aber nicht, Katze kann sich nicht entscheiden - nein, Katze steht zum Beispiel auf der Türschwelle, weil das gleichzeitig rein UND raus ist. Willi, baust du mir bitte eine Katzentreppe? Bittebitte? Dann geht es nur noch Balkontür auf - Balkontür zu - Balkontür auf.... (und wahrscheinlich habe ich dann noch neun andere Katzen auf dem Balkon. :D)

    AntwortenLöschen
  12. Na hoffentlich wollen die dann alle gleichzeitig Balkontür auf - Balkontür zu .... :P

    AntwortenLöschen
  13. Mal mir nicht die Kater an die Wand... die werden Schlange stehen. :D

    AntwortenLöschen
  14. Schreib doch sowas nicht. Die Jungs kriegen ja kein Auge mehr zu .... :O

    AntwortenLöschen
  15. Ich hätte es wirklich nicht schreiben sollen - auch ohne Katzentreppe (dafür mit Treppenhaus) ist gerade Felix auf dem Balkon. Der Herr hat erst Izzys Napf leergefressen und schaut sich nun um. Besitzt auch noch die Frechheit, die Dame des Hauses anzufauchen. Spannender als ein Samstagskrimi. :O
    (Nebenbemerkung für Leo und Poldi: ich werde schon dafür sorgen, dass die anderen Anwärter abgewiesen werden, keine Sorge, Jungs!)

    AntwortenLöschen
  16. Die Jungs danken dir und schicken dir ganz viele Pfotentapser :D
    .... und natürlich ganz zarte an ihre Einzelprinzessin :*

    AntwortenLöschen
  17. Ich danke den Jungs mit zarten Kraulstreicheleinheiten. :) Und richte die Pfotentapser an Izzy gern aus, sobald sie wieder ansprechbar ist. Der Tag war extrem aufregend für sie... ;) Schlaft gut, ihr drei, träumt süß! :*

    AntwortenLöschen
  18. Die Jungs schnurren wie blöde ob der Streicheleinheiten und wünschen euch ebenfalls eine gute Nacht und süße Träume :*
    Da schließ ich mich doch einfach mal an :*

    Gute Nacht!!!

    AntwortenLöschen
  19. Oh ja der Duft der Freiheit, ich kenne das sehr gut von Nachbars- und Bekanntenkatzen. Du hast jetzt einfach einen zusätzlichen Job - nicht nur Dosen- sondern auch Türöffner..... zu allen Tages- und Nachtzeiten.... Wenn Du zur Arbeit gehst, ist Izzy dann drinnen oder draußen?

    AntwortenLöschen
  20. Wenn ich zur Arbeit gehe, ist Izzy in der Wohnung. Sie pennt den größten Teil des Tages, insofern ist sie da gut aufgehoben. Wie das allerdings mit Katzentreppe wäre, weiss ich nicht - wahrscheinlich würde sie morgens zu einem Spaziergang aufbrechen.

    AntwortenLöschen
  21. ...apropos aufbrechen - ich bin dann mal weg, Stöffchen jagen... :)

    AntwortenLöschen
  22. Von mir auch viel Spaß und es mögen Dir wunderschööne Stöffchen begegnen :-).

    AntwortenLöschen
  23. Danke - das sind sie! :O Siehe oben...

    AntwortenLöschen
  24. Ach, wie süß ... Izzy wollte ihrem Dosenöffner eine Freude bereiten ;)
    Hoffentlich geht's der Meise inzwischen wieder besser - werden wir wohl aber nie erfahren...

    AntwortenLöschen