Montag, 26. Dezember 2011

Nach den Heimlichkeiten... eine Urshult kommt selten allein

Seid ihr noch in Feierlaune oder seid ihr heimlich ein bisschen erleichtert, dass bis zur nächsten Völlerei an Silvester ein paar Tage vergehen werden? Ich hoffe, ihr habt ein paar schöne, entspannte, gemütliche, lustige Stunden mit lieben Menschen verbringen können und habt euch wohl gefühlt.

Wir haben gestern einen tollen Tag gehabt, leckere Dinge gegessen, ein neues Spiel gelernt (verwirrende Anleitung - aber wir haben es dennoch bezwungen) und viel gelacht. Auf der Rückfahrt hatte ich nicht nur die süßesten selbstgebastelten Weihnachtsgeschenke meiner Nichten im Gepäck (zeige ich euch bald, sollte es jemals hell werden - soooo süüüüß), sondern auch noch Käsebrot für die Fahrt, so dass ich nicht verhungern konnte. Zwei meiner Heimlichkeiten konnte ich gestern überreichen, so dass ich sie euch jetzt auch zeigen darf. Meine Urshult kennt ihr ja...

Urshult. Oder Uhu-hult? Eul-hult? Egal, hauptsache bunt!
Meine Nichten sind ebenfalls eifrige Blogleserinnen und ich hörte beim Telefonat mit meiner Schwester ein geflüstertes "Mama, kannst du der daisy nochmal sagen, dass ich die Tasche mit den Eulen soooo schön finde?" - Dein Wunsch ist mir Befehl, liebste Nichte - und natürlich bekommt auch das liebste Schwesterchen der Flüsternichte eine Eulen-Urshult. Falls es mal nicht so eulig sein soll, einfach die Taschenklappen auf die andere Seite klappen.


Eine Innentasche gabs natürlich auch. Diese habe ich dieses Mal absichtlich aus dem Klappenschnitt gestaltet, so ist sie schön groß und bietet reichlich Platz für was-auch-immer (der Test mit einer kleinen Herde Stofftiere verlief jedenfalls erfolgreich).


Und ein bisschen herumgespielt und meine Maschine ausgetestet habe ich natürlich auch - beim Einnähen der Innentaschen gabs Zierstiche. Hier die Variante mit den kleinen Sternchen.


Nicht verraten - aber ich habe so viel Spaß beim Nähen gehabt - endlich konnte ich mal so richtig tief in den richtig-bunte-Stöffchen-Stapel greifen, herrlich!


...ja, den Mädels gefallen die Taschen, insofern nein, sie sind nicht verkäuflich. :P

So, jetzt suche ich mir erst noch eine Tasse Kaffee und dann ein schönes Plätzchen (nein, nicht Keks) für die Hübschheiten, die ich von meinen Nichten in Empfang nehmen durfte. Habt einen feinen zweiten Weihnachtstag und genießt den freien Montag. :)

Kommentare:

  1. Wie gut, dass wir das mit der Schwesternschaft noch nicht erledigt haben ... ich möchte das jetzt offiziell mit deiner Lieblingsnichte durchziehen.

    Was ... ich kenne die doch noch gar nicht .... Mist, wie wende ich mich da jetzt raus?

    Ach, egal, bei meiner ersten Schwester hat mich ja auch niemand gefragt ... :P

    PS: Für den Anfang würde mir ja auch die Nummer von der Mutter der Lieblingsnichte reichen, die scheint ja den direkten Draht zum Christkind zu haben .... vielleicht kann sie dem ja auch ausrichten "die mony mag die Eulen-Tasche auch so gerne" ;)

    AntwortenLöschen
  2. Toll gemacht - echt zauberhaft für kleine Mädchen!
    Da haben die großen Kinderaugen mit Sicherheit mehr als gestrahlt :)

    Spätestens ab jetzt bist du bestimmt die absolute und unangefochtene Lieblingstante ;)

    AntwortenLöschen
  3. Kleine Mädchen - Su :-) - damit macht man auch große Mädchen superglücklich. Sie sind wirklich total schön und ich freue mich Daisy, dass Du so einen tollen Tag hattest. Heute lassen wir den Tag auch geruhsam laufen, heute Abend gehen wir noch auf einen Geburtstag und ich habe heute Morgen Tüdelzeit - um die mich sicher niemand beneidet..... bei drei Herrenhemden die Ärmel um etwa 2,5 cm kürzen, Manchette abtrennen, Ärmel abschneiden und Manschette wieder drannähen... Ich habs aber gleich geschafft.... Lasst es Euch gutgehen - freue mich auf weitere geheime Tüdels Daisy...

    AntwortenLöschen
  4. Mony, zuerst mal - ich habe nur Lieblingsnichten! Und natürlich Lieblingsneffen. Welche Position du genau einnehmen möchtest, sei dir überlassen - vielleicht wartest du einfach, bis du das Schwesterchen-Geschenk gesehen hast? :P Deine zarten Andeutungen verstehe ich auch ohne Umweg über meine Schwester... :P

    Su, die Mädels haben noch ein paar weitere Tanten zur Auswahl. Allerdings haben sie tatsächlich gestrahlt - und dass ich mir die Namen der vier Muggler gestern nicht nur merken, sondern auch richtig zuordnen konnte, hat bestimmt ein weiteres Gummipünktchen auf der tolle-Tante-Skala gebracht. ;)

    Danke, Timeless. Oh nein, um diese Tüdelzeit beneide ich dich nicht - aber um die Fähigkeit, Herrenhemdenärmel kürzen zu können, so dass sie danach noch tragbar sind. Halte durch, du hast es gleich hinter dir. Und dann einen schönen geruhsamen Tag vor dir... :)

    AntwortenLöschen
  5. ...ja ich bin jetzt fertig.... und einmal nicht Konzentrieren hat sich gerächt :-). Man zählt die abgeschnippelten Streifen nach und wenn es statt sechs nur fünf sind, hat man mit Sicherheit, eine Manschette abgetrennt und gleich wieder angenäht, statt den Ärmel zu kürzen... Also wieder abtrennen und abschneiden und neu annähen.... Aber gut, wenn man es merkt, bevor Gatte es morgens anzieht und sich fragt, wieso ein Arm nachts um 2 cm gewachsen ist....

    AntwortenLöschen
  6. :D Der Arm deines Gatten ist bestimmt vom Geschenketütentragen um zwei cm in die Länge gegangen - an deiner Ärmelkürzung liegt es nicht... ;)

    AntwortenLöschen
  7. Da bin ich ja beruhigt, dann wäre die Chance, auch eine Lieblingsnichte zu werden, ja relativ groß! ;)

    Oder doch Lieblingsschwester .... hmmm, haben die vielleicht mit Anna unter dem Weihnachtsbaum gelegen und sich über deren Besuch vor Freude gekugelt? Dann würde ich unsere Beziehung vielleicht wirklich noch überdenken wollen .... :P

    Obwohl, vielleicht ist die genau so richtig, wie sie ist. Wie heißt es noch so schön: Freunde sind die Familie, die man sich aussuchen kann ... . Uups, da war das böse F*****-Wort. :P

    AntwortenLöschen
  8. Ooohhhhh wie süß :) so knallbunt hätten die mir auch gefallen, zumindest in dem Alter (achso: Wie alt sind denn deine Nichten?), mittlerweile halte ich mich meistens etwas bedeckter ;) Habt noch einen schönes zweiten Weihnachtstag!

    AntwortenLöschen
  9. Mony, da die UFO-Liste noch nicht abgearbeitet ist, hast du noch ein bisschen Zeit, dir über deinen Status Gedanken zu machen. Oder bleib doch einfach, wie und was du bist, das klappt doch zwischen uns beiden auf diese Weise auch ganz gut, oder? ;)

    Karoline, die Mädels sind (hoffentlich tippe ich jetzt nichts Falsches) 7 und 9 Jahre alt. Also genau richtig für Knallbunt-Attacken. Bedeckter finde ich auch sehr schön (Judys Tüdeleien nehme ich immer mit Freude zur Kenntnis), aber irgendwie geht das Bunt doch immer wieder mit mir durch... Die Vorliebe für Buntes darf man aber spätestens ab dem 30. Lebensjahr auch wieder ungehemmt ausleben (merke: ab 30 muss einem nichts mehr peinlich sein...).

    AntwortenLöschen
  10. Na dann blicke ich doch mit Freude in die Zukunft... ;) und ich dachte schon man muss sich Sorgen machen, wenn man auf die 30 zugeht...

    AntwortenLöschen
  11. Das dachte ich auch, als ich diese Zahl noch nicht überschritten hatte... ;)

    AntwortenLöschen
  12. Schön, gerade in bunt ... :P

    Ich finde sie einfach entzückend. Dass deine Nichten begeistert sind, wundert mich kein bisschen :D

    AntwortenLöschen
  13. Tut mir ja auch ein bisschen Leid für dich, dass du mir nicht beim Tragen helfen darfst - aber so ist es natürlich für mich als Tante eine Ehre, dass die Mädels was Selbstgetüdeltes gern haben. :)

    AntwortenLöschen
  14. Ich überlebe es, hoffe ich zumindest ... :P
    ... und was bleibt mir auch anderes übrig?

    Aber so ist es natürlich perfekt, die Beschenkten und die Schenkerin sind gleichermaßen begeistert :D

    AntwortenLöschen