Mittwoch, 18. April 2012

Kulturkram Sport aus Wachstuch

Aus der Kategorie "Nähen mit Wachstuch - der erste Versuch"

Hier erst einmal das Ergebnis: - genäht nach dem Ebook "Kulturkram Sport" von lillesol & pelle

- Wachstuchreste vom Stoffmarkt und Baumwollstoff
- Reißverschluss, Stückchen Klettband
- optional Tüdelkram wie Webband und Aufnäher
- übliches Nähzubehör
- sehr empfehlenswert: Stylefix
- unabdingbar: Geduld!!! 
- auch hilfreich: Trostschokolade und Pflaster

Durchführung:

Man folge der Anleitung im Ebook - dieses ist nämlich uneingeschränkt empfehlenswert. Gut beschrieben, toll bebildert und logisch aufgebaut. Dafür erst einmal ein dickes Lob an Julia, die es geschrieben hat. Wenn man alles richtig macht, hat man am Ende eine Kulturtasche, in die sogar Shampoo- und Duschzeugflaschen aufrecht hineinpassen - so etwas wollte ich schon immer haben. Ebenfalls ein dickes Dankeschön an Julia für die Beantwortung meiner Fragen. Denn...

Oje:

Nein, es war nicht das Nähen mit Wachstuch, dass mir den Schweiß auf die Stirn, die Tränen in die Augen und die Nadeln in die Fingerspitzen getrieben hat, ebenso lag es nicht am Ebook oder der Beschreibung, dass mir Flüche entfleuchten, die ich schon vergessen zu haben glaubte. Lediglich ein kleines, feines Detail an dieser Kulturtasche versuchte mich niederzuzwingen und mich zur Kapitulation zu bringen: die runden Ecken. Also das Nähen der Seitenstreifen an die abgerundeten Ecken der Vorder- und Rückseite. Beim "Testlegen" und unter Zuhilfenahme aller zehn verfügbaren Finger passte alles prima, nur beim Nähen zerpflückte sich alles schnellstmöglich, warf Falten, verknuddelte sich oder haute gleich ganz ab. Stecknadeln waren wenig hilfreich, denn dabei entstanden nur andere Falten. Erstaunlicherweise war das beim Wachstuch weniger schlimm, denn das klebte ja ein bisschen an sich selbst - das Nähen der Futtertasche, für die ich normalen Baumwollstoff gewählt hatte, war meine persönliche Härteprobe. Ausgang: unentschieden (alle Nähte geschlossen, aber meine Mutter hätte in Handarbeit dafür früher definitiv nachsitzen müssen). Das üben wir nochmal... seufz.... mein Plan, diesen Kulturbeutel auf die Schnelle-Geschenke-Liste zu setzen, ist definitiv gestrichen. Für diesen Zweck suche ich mir lieber etwas mit geraden Nähten. Dennoch...

Wachstuch:

Hey, Wachstuch vernähen tut gar nicht weh! Im Gegenteil! Ein Teflon-Füßchen gehört nicht zum Zubehör meiner Maschine, dennoch nähte sie brav und ohne Murren hübsche Nähte, sofern ich auf der Gewebeseite blieb (was bei Nähten ja meist der Fall ist) bzw. zumindest auf dem Nähmaschinentisch die linke Seite vom Stoff liegt. Als Tipp habe ich auf einem Blog gelesen, das Füßchen mit Masking Tape abzukleben - auch eine Idee, wenn es nicht klappen sollte (ging aber). Lediglich beim Aufhänger habe ich tricksen müssen. Hier habe ich die Faule-Mädchen-Variante von Judie gewählt und das Wachstuch wollte nicht über den Nähmaschinentisch rutschen. Ein Stück Backpapier untergelegt - alles bestens. Backpapier ließ sich problemlos hinterher wieder von der Rückseite abzupfen - fertig!

Stylefix:

Nie war ich so dankbar für dieses lustige Klebeband - mit Stecknadeln kommt man am Rand noch ganz gut klar, aber ins Wachstuch sollte man die aus verständlichen Gründen lieber nicht stecken - es sei denn, man steht auf dauerhafte Durchlöcherung.

So, und weil das Nähen länger gedauert hat als gedacht, gibts gnadenlos noch Einzelfotos. Muss sich ja gelohnt haben.

Kulturkram Sport - liegend
Vordertasche mit Klettverschluss (innen) und lustigem Getüdel vom Stoffmarkt samt Zierstich (außen)
Innenfutter mit Daumen
mehr Getüdel vom Stoffmarkt
Kulturkram Sport - stehend
Habe fertig! Weitermachen!

Kommentare:

  1. Ooooh, die ist ja toll geworden! D
    Das Eckige-um-das-Runde-kriegen hat sich auf jeden Fall gelohnt! Und sogar mit Reißverschluss! Und wie tapfer du durchgehalten hast, fein! :o)

    AntwortenLöschen
  2. Danke, lieb von dir, Arctopholos. Reißverschluss macht mir keine Angst, aber die Rundecken muss ich nicht so bald wieder haben... puh...

    AntwortenLöschen
  3. So schön ist die - ein echtes Meisterwerk a la Daisy..... Vielen Dank, dass ich soviel über Wachstuchverarbeitung von Dir lernen darf...und das Schäfchen ist soooo süß.... Hast Du die Zierringel vielleicht selbst getüdelt????? Bei Rundungen an Ecken nähe ich erst ne Ecke, dann hält das schonmal. Dann zeichne ich die Rundung ein und nähe sie und schneide die Ecke ab.... :-)

    AntwortenLöschen
  4. Du traust mir ja einiges zu, Timeless. ;) Die Zierringel macht meine Ambition von alleine, ich muss nur geradeaus nähen. Und der Tipp mit den Ecken ist genial - das probiere ich bei nächster Gelegenheit aus. Vielleicht wird es doch noch was mit dem Kulturbeutel und mir... danke dir! :)

    AntwortenLöschen
  5. Wow - Elna kann keine Zierringel.... aber sie kann bestimmt noch was, was ich noch nicht weiß :-)..... So runde Ecken hab ich bei Tisdhsets und Topflappen genäht.... Jetzt bin ich aber mal megagespannt, das Deine Ambition noch so kann......im Laufe der Jahre :-) - Seilhüpfen?????

    AntwortenLöschen
  6. Ich merke gerade, seit ich in Punxsutawney wohne, kann ich nicht mal mehr das Wort TISCHSETS schreiben....

    AntwortenLöschen
  7. Unsere Nähmaschinen können bestimmt auch Wände tapezieren oder Kühe melken oder so etwas. :) Wir werden es entdecken - ich freue mich darauf!

    Und mach dir keinen Kopf wegen der Orthographie von "Tischsets" - ich könnte Punxsutawney niemals schreiben, ohne abzuschreiben... :O

    AntwortenLöschen
  8. Ich auch nicht Daisy :-) - extra wegen mir wurden damals die Funktionen Copy and Paste und Drag and Drop erfunden...:-) - so jetzt schaue ich mal, ob Elna ein Bad schruppen kann....

    AntwortenLöschen
  9. Wenn sie es können sollte - darf ich dir Ambition mal zum Anlernen vorbeischicken?

    AntwortenLöschen
  10. ....sie wollte mir ein Armaturen-Polierläppchen nähen.....ich glaube, das kann Ambition schon längst - sogar mit Ringelmuster... :O

    AntwortenLöschen
  11. Nachtrag:

    Dein Kronenschäfchen guggt sooooo süß :-)

    AntwortenLöschen
  12. Ein Armaturen-Polierläppchen? Das nehme ich - sofern eine Armaturen-Polierläppchen-Person mitgeliefert wird, die mit dem Ding die Armaturen poliert. Dann verzichte ich auch gern auf weitere Zierstiche (mir fällt gerade der Häuschen-Zierstich dazu ein).

    Das Kronenschäfchen fühlt sich geschmeichelt und dankt!

    AntwortenLöschen
  13. Toll! Der Pünktchenstoff im Inneren gefällt mir besonders gut! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, eigentlich gefällt mir das Gesamtkunstwerk an sich - mit jeder einzelnen Komponente. Bin gerade aber nicht so wirklich begeisterungsfähig ... :O

      Löschen
    2. Ich zitiere Timeless - morgen ist eine neue Chance... du hast die Wahl der Waffen - Rum, Kuscheldecke, Bett oder Boxen...

      Löschen
    3. Shelly geht es super, sie braucht noch die Ärmelbündchen und den Kragen, dann ist sie fertig. Und ruft Heiterkeit aufgrund der Stoffwahl hervor - die war nämlich nach dem Motto "wenn es nichts wird, tuts nicht so weh"... :)

      Löschen
  14. Ach,ist die schön! Und was es für schöne Wachstücher gibt (schreibt man das so ?)
    Über so eine Taschenform hab ich mir auch schon den Kopf zerbrochen, so mit RV im Deckel sozusagen, wie man es auch für kleine Reisetaschen gebrauchen könnte. Aber irgendwie dachte ich mir - das ist zuu kompliziert... Man könnte sich natürlich auch ein E-Book kaufen :-)

    AntwortenLöschen
  15. ...und da sind noch viel mehr schöne Wachstuchreste, die verarbeitet werden wollen... Allerdings bastel ich gerade an Shelly. Noch habe ich den Jersey unter Kontrolle.

    Den Reißverschluss bzw. die Anbringung an der Taschenoberseite habe ich so schon ähnlich bei einigen Taschen gesehen. Wenn man raushat, wie es geht, lässt sich das beliebig abwandeln. So langsam nähe ich mich auch im Kopf frei - pass auf, in zwei, drei, ganz vielen Jahren nähen wir ganz souverän unsere eigene Kollektion... obwohl - du bist ja sowieso schon dabei...

    AntwortenLöschen
  16. :-)

    Pass auf das die Nähma den Jersey nicht frisst :-)

    AntwortenLöschen
  17. Bei Judy habe ich immer Deine vielen Kommentare gelesen. Da mußte ich jetzt doch mal bei Dir vorbei schauen. Dein Tasche gefällt mir gut. Ich stelle mir das Nähen mit Wachstuch eigentlich schwierig vor. Das ist doch alles ... äh ... so fest ... oder nicht?
    Auf dem Stoffmarkt hast Du ja echt zugeschlagen. Hier ist jetzt auch am So. einer. Meinst Du ich müßte einen Trolly mitnehmen ;-)

    Bei Dir gefällt´s mir. Ich bleibe!

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich willkommen, Silke! Mach es dir ruhig gemütlich - ich freue mich, dass du da bist! :)
      Ich fand es ganz angenehm, dass das Wachstuch so fest ist, es rutscht wenigstens nicht weg oder verknuddelt sich. Nur die Ecken waren etwas kniffelig...

      Auf dem Stoffmarkt habe ich tatsächlich nicht wenige mit Trolly gesehen. Auch hoch im Kurs: Ikea-Tüten (die großen blauen). Und natürlich reichlich selbstgenähte Taschen - frei nach dem Motto "wer eine ElPorto genäht hat, hat es geschafft"... Alternativ kann ich dir auch ein Packeselchen empfehlen - Tüten für die Stoffe bekommt man ja sowieso grundsätzlich dazu. Wenn du jemanden hast, der für dich trägt, hast du beide Hände frei zum Weiterwühlen... Viel Spaß dabei! :)

      Löschen