Samstag, 14. April 2012

Stoffmarkt Holland in LU - Effizienz in Tüten

Effizienz ist das Verhältnis zwischen einem definierten Nutzen und dem Aufwand, der zu dessen Erreichung notwendig ist. Sagt Wikipedia. Im Vergleich dazu ist die Effektivität unabhängig vom zur Zielerreichung nötigen Aufwand. Mein Stoffmarktbesuch war dementsprechend sehr effizient. Zumindest hinsichtlich des Zeitaufwands ("wie, du bist schon zurück? Ist doch noch bis 17 Uhr geöffnet..."), den ich benötigt habe, um mein mir selbst gesetztes finanzielles Limit in Stoff zu materialisieren.

Hier also das Ergebnis eines knapp dreistündigen Rundgangs - selbstverständlich inklusive regelmäßiger "ooooh"- und "ui"- und "wie süüüüüß"-Ausbrüche...

10 - 13 Uhr - danach gabs keine freie Hand mehr zum Wühlen (besser so...)
Wer hatte doch gleich vor gemusterten Jersey-Coupons gewarnt? Timeless, danke für die Info - du siehst, ich habe sie gefunden!
Ich hoffe, dass sich mittels dieses Heftes einige der Stoffe in absehbarer Zeit in Tragbares verwandeln - im Juni ist schon wieder Stoffmarkt...
Wachstuchrestpackungen fürs Kleingebastel
Dieses Mal gabs bis auf die Wachstuchreste keine "Bastelstoffe", denn davon habe ich noch reichlich. Dafür den ein oder anderen Jersey, mit dem ich herumzuexperimentieren gedenke - bei 5 Euro pro Coupon tut es dann nicht ganz so weh, wenn's suboptimal läuft. Wenn es allerdings optimal läuft, habe ich in den 10 Wochen bis zum Stoffmarkt Holland in Mannheim einen größeren Teil der 19 Jerseystoffe vernäht... hey, wer kichert da belustigt? Frechheit! ;)

So, einmal nasse Stoffrotation, bitte...!

Habt ein schönes Wochenende,
liebe Grüße
daisy


Kommentare:

  1. Eine tolle Ausbeute.Von dem Wachstuch habe ich mir das letzte mal auch mitgenommen,da muss ich das nächste mal unbedingt mehr mitnehmen.
    LG
    Andrea♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Andrea, wie schön, noch eine Stoffmarktsüchtige. ;)
    Auf das Wachstuch bin ich gespannt, damit habe ich noch nicht genäht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe meines heute vernäht und es ging wunderbar.
      LG
      Andrea
      PS: Herzlich Willkommen bei mir im Blog,es freut mich,das du bei mir lesen magst.

      Löschen
    2. Oh ja - ich habe gestern einen kurzen Spaziergang bei dir gemacht und konnte mir das ein oder andere "oooh, schööön" nicht verkneifen. Heute abend hab ich ein bisschen mehr Zeit, um genauer zu schauen. Allerdings beneide ich dich jetzt schon um deine Stickmaschine...
      LG daisy

      Löschen
  3. Klasse Daisy - Gratulation zu dem Jersey-Rundumschlag. Auf den Schnitt bin ich gespannt, wo hat der sich denn versteckt? Er sieht schonmal aus der Ferne aus, als würde er vom Kleid bis Rock bis Shirt alles beinhalten... Ich sehe sie schon alle vor mir - des Daisys neue Kleider.... Hast schöne Stoffe erwischt - es sieht auch aus, als hätte sich mehr Frühling in den Jerseys breitgemacht.... Viel Spaß damit und einen entspannten wischiwaschi-Abend.... :-). (ich meine, weil Du Stoff wäschst).....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Timeless! Du hättest uns allerdings mal sehen sollen beim Wühlen in den Jerseys... eine völlig überforderte daisy, die sich so gar nicht entscheiden konnte und mit jeder Menge Stoff über den Schultern, an den Armen und in den Händen hilflos schaute und weglegte und wieder an sich nahm und noch einen Stoff aus dem Stapel herauszog... und eine belustigte Kollegin, deren Blick, verbunden mit der Frage "was soll daraus werden?" jedes Mal den Ausschlag gab - je nach Mundwinkelausrichtung und Unterton...

      Das Heft mit dem Universalschnittmuster gabs am Bernina-Stand, der Schnittbogen ist tatsächlich auch im Heft. Von kurz über lang und weit bis eng sowie mit kurzen oder langen oder gar keinen Ärmeln und diversen Ausschnittformen ist damit anscheinend alles möglich. Ich werde berichten... :)

      Löschen
    2. Ja ich bin gespannt, das Heft gibt es auch bei Amazon zu kaufen für 7,99 oder so - ist aber im Augenblick nicht lieferbar :-) - weils bei Dir ist :-)..... Dabei habe ich entdeckt, dass es auch noch "das Rockt" gibt..... "das Host" wäre ja auch nicht übel.... aber leider.....

      Löschen
    3. Bei "das Host" wäre ich auch sofort dabei. "Das Rockt" klingt auch verlockend - ich schaue mir das später mal an. :)

      Löschen
  4. Wow und ooooooh, du hast dir ja tolle Stoffe mit nach Hause gebracht :D
    Da bin ich aber schon sehr gespannt auf deine neuen "Kleider"! :o)

    Und diese Wachstuchrestepackungen sehen ja auch spannend aus ...

    Und nun viel Spaß bei den Nacharbeiten, aber rotier nicht zu doll ... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi.... ich auch. Ich habe schon meinen Terminkalender nach möglichen Nähterminen durchgeblättert - sieht schlecht aus nächste Woche... aber ich werde mein Bestes versuchen.

      Auf die Wachstuchreste freue ich mich auch schon, aber es liegen 10 harte Wochen vor mir... :O

      Löschen
  5. OMG! Du hast den Stoffmarkt leergekauft - wolltest mir wohl Nichts für morgen übrig lassen! Sehr rücksichtsvoll .... aber du hättest gar nicht so viel investieren müssen ... ich bin eh verhindert! :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gar nicht wahr. Es war noch reichlich da, als wir wieder gegangen sind - an uns liegt es nicht, falls morgen nichts mehr da sein sollte. Du kannst es dir also ruhig noch anders überlegen. :)

      Löschen
    2. Falls die Gefahr besteht, stelle ich mich vorher vorbeugend kurz vor meinen Stoffschrank und bete mein Mantra runter (funktioniert nicht wirklich, aber ich kann das ja weiter ausprobieren) ... :P

      Löschen
    3. ...wieso habe ich gestern eigentlich den Schweden-Newsletter bekommen mit dem Betreff "Deine Lieblings-Kleiderschränke jetzt günstiger"? Da passt auch Stoff rein, mony... :D

      Löschen
    4. ... aber da kaufe ich ja nicht mehr. Gab es bei euch auch einen Taschenrechner geschenkt? Aber selbst dafür lohnt sich die Fahrt nicht mehr ... .

      Und die Kleiderschränke müsste man ja auch irgendwo aufbauen können.... .

      Löschen
    5. Keine Ahnung, ich hab momentan keinen Möbelbedarf. Und auch keinen Taschenrechnerbedarf. Und für Schränke ist auch kein Platz mehr. Du könntest allerdings vielleicht noch ein paar Schränke um deine Stoffstapel herumbauen... ;)

      Löschen
  6. Oh Mann, jetzt ist mein ellenlanger Kommentar wieder weg :-(
    Ich meld mich später wieder :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh nein! :O War blogspot wieder gemein? Trink nicht zu viel Frust-Eierlikör...

      Löschen
  7. Keine Angst, ich trink den ja nicht täglich :-)
    Ich hätte gestern auch richtig Lust auf Stoffmarkt gehabt und hab oft an Dich gedacht, während ich hier nach Stoffen gesucht hab. Der eine Meter schwarzer Jersey, der hier noch liegt, reichte einfach nicht für den Hosenschnitt, den ich aus der Burda Easy mal probieren wollte (wirklich zum Probieren!), auch nicht für eine Dreiviertel-Länge...
    Also hab ich meine Nähkarriere von vorn angefangen mit zwei Stifterollmäppchen :-) Dafür hab ich übrigens das erste Mal laminierten Stoff verwendet (für den Innenstoff). War aber nicht sooo günstig, denn der rollt sich natürlich nicht so gut wie normaler Stoff.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Hose, eine Hose! Au ja, mach mal den Test - ich glaube, eine Hose hatten wir noch nicht im Repertoire. Und haben wir die Stifterollmäppchen schon gesehen...? Zeigen, zeigen... ;)

      Löschen
    2. Das ist aber wirklich nur so eine Art Jogginghose. Stoff hab ich schon bestellt und ist unterwegs!

      Löschen
  8. 1 Meter reichen meist für ein kurzärmeliges Shirt. Bei langärmeligen und Hosen oder Kleider muss man schon 2 m nehmen - oder mindestens 1,50 - je nach Länge.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab gerade mal in dem Kleiderheft geschaut, die Jerseycoupons sollten für die meisten Modelle reichen. Ich hab aber erstmal noch ein angefangenes Shelly-Shirt hier herumfliegen, das als Testobjekt dient. Als braves Mädchen setze ich mich jetzt aber erst einmal an meine Norwegisch-Hausaufgaben... :(

      Löschen
  9. Grübel - willst Du auswandern Daisy.....Du ønsker å emigrere Daisy???
    mit Shelly und Jersey-Coupons im Gepäck????

    AntwortenLöschen
  10. Da ist bestimmt was Norwegisches im Busch :-)
    So wie was Portugiesisches in "Tatsächlich Liebe" :-)

    AntwortenLöschen
  11. Keine Sorge, ich wollte mal auswandern, aber jetzt lerne ich die Sprache weiterhin nur zum Spaß. Immerhin habe ich in Dänemark schon mal auf Norwegisch Briefmarken kaufen können - wenn das kein Erfolgserlebnis ist... ;)

    AntwortenLöschen
  12. ....jetzt denke ich wieder an den Lappen, den Elna nähen wollte....:-)
    Finde ich klasse, dass Du das freiwillig lernst - aber man weiß ja nie, was das Leben so spannendes bringt... Aber ich glaube, in Norwegen gibts keine Stoffmärkte, nur alles Wolle....:-)

    AntwortenLöschen
  13. Gut auf Elna aufpassen, sonst reist sie in einem unbeobachteten Moment nach Lappland - das muss ein Paradies für sie sein.

    Wolle? Gern. Aber erst, wenn der Berg Jerseys verarbeitet ist - in welcher Form auch immer. Notfalls Läppchen.

    AntwortenLöschen
  14. Auf dem Boden kringel.....wenn Du nach Lappland auswanderst, bekommst Du vielleicht kleine Läppchen.... bleib besser da......:-) sonst wirst Du noch ne Lappenmutter.....

    AntwortenLöschen
  15. Bevor ich dieses hier nicht fehlerfrei aussprechen kann, bleibe ich lieber hier:

    "Bei dem alten Lappenschuppen wo die Lappen Schoppen kippen und für ein paar Robbenhappen hübsche Lappenpuppen strippen, bis sich ganze Lappensippen mit den Rippen von den Robben um die hübschen Puppen kloppen sollst du nie den Schlitten stoppen."

    (Zungenbrecher sind beliebte Aufwärmübungen bei Theaterproben - bei diesem hier passe ich grundsätzlich und winke dankend ab...)

    AntwortenLöschen
  16. Der ist ja voll niedlich - der alte Lappen mit den Schuppen... das ist noch besser als Schäfchenzählen..... :-) und ich könnte endlich mal meinen Heimatslang etwas aufpeppen....

    AntwortenLöschen
  17. ...ich frage mich gerade, wie sich die strippenden Lappenrobbenklippenpuppen auf Saarländisch anhören würden... :O

    AntwortenLöschen
  18. Hallo! Warst Du auf dem Stoffmarkt in Freiburg!? War voll was? Kannst Du mir verraten wo der Stoffmarkt StoffmarktHolland in LU ist? Du machst bezaubernde Sachen...
    Liebe Grüsse Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Judith, willkommen in meinem Dasein! :) Und dankeschön für dein Kompliment - ich werd' ja ganz rosa...

      Nein, in Freiburg war ich nicht, aber ich habe vorhin deinen Bericht gelesen - so ähnlich ging es mir auch bei meinem ersten Besuch dort... Glaub mir, beim nächsten bist du schon viel entspannter. :)

      Der Stoffmarkt in LU ist in Ludwigshafen - LU ist das Autokennzeichen. Ob und wann in Luxemburg der Stoffmarkt zu Gast ist, weiß ich gar nicht. Auf der Webseite ist jedenfalls nichts zu finden.

      Liebe Grüße
      daisy

      Löschen