Dienstag, 15. Mai 2012

Theorie und Praxis

Selten so gelacht / Finde den Fehler / Humor ist, wenn man trotzdem lacht / Hinterher ist man immer schlauer / Man kauft die Katze nicht im Sack / Übermut tut selten gut / Kein Fleiss, keinen Preis / Der Mensch wächst mit seinen Aufgaben / Wer nicht wagt, der nicht gewinnt / Wer aufgibt, hat schon verloren / Veräppeln kann ich mich selbst / Ich liebe Herausforderungen / ...

...oder was fällt euch zum Titel der Zeitschrift und dem dazugehörigen Schnittmusterbogen ein...?


Bei dem Anblick brauche ich erst einmal etwas Einfaches zum "Mut annähen"...

Tapfere Schneiderlein-Grüße
daisy

Kommentare:

  1. Augen zu und durch! Du schaffst das! Wenn du erst mal weißt was Du für eine Linie nehmen mußt, dann ... ;-) Ich finde das Muster übertragen auch einfach nur d...Ich bin schon gespannt was Du nähst aus dem Heft

    Ich drück Dir dann mal die Daumen bei dem Liniensalat oder sollte ich besser sagen: ich bin in Gedanken bei Dir?
    LG, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die tröstlichen Anfeuerungsrufe, du Kopier-Profi! Ich hole mir jetzt erst einmal einen dicken gelben Marker und werfe das Flutlicht an - und dann bin ich auch mal gespannt, was ich daraus nähe. Vielleicht kombiniere ich beim Abpausen ja versehentlich Modell 55 mit Modell 9 und habe dann hinterher einen schicken Strampelanzug - oder so...

      Noch hilfreicher wäre es schätzungsweise, wenn du nicht in Gedanken, sondern real bei mir wärst, um mir in regelmäßigen Abständen Schokolade in den Mund zu stopfen - das mindert meine zu erwartenden Flüche zu unverständlichem Gebrummel... - ok, ich bin tapfer und versuchs. ;)

      Löschen
    2. Update: Modell 55 fällt flach - nicht in meiner Größe vorhanden. Vielleicht sollte ich erst einmal die in Frage kommenden Exemplare identifizieren... ich lerne minütlich dazu (vor Spontankäufen von unbekannten Zeitschriften sei gewarnt...).

      Löschen
    3. Von Zeitungsspontankäufen kann ich auch ein Liedchen singen. Aber das laß ich lieber...bin total unmusikalisch.
      BURDA easy kann ich empfehlen. Da sind die Schnitte einzeln und zum ausschneiden. Und es stehen wirklich schöne Sommersachen drin. Ich hatte da neulich nämlich auch so einen Spontankauf... mal wieder :-)
      Schokoladige Schneidergrüße!

      Löschen
  2. Danke liebe Daisy, fürs feste Daumen drücken, je mehr desto besser :) Hab einen wunderschönen Restabend und herzliche Grüße aus Berlin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gern doch - dir ebenfalls einen wunderschönen Restabend. :)

      Löschen
  3. Ich sag nur: Du schaffst das! Ich freue mich auf Deinen Bericht.... Liebe Grüsse Judith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh... dankeschön, Judith! Ich gebe mein Bestes und werde berichten - wie auch immer es ausgehen mag. :)

      Löschen
  4. Ich kann Dich verstehen, finde das auch abschreckend! Aber statt eines gelben Markers wär doch wohl ein dicker schwarzer besser, oder?
    Bin sehr gespannt, wie Du klar kommst! Ich habe mir einen Schnitt von Schnittquelle geleistet (das Modell des Monats), das ist auf jeden Fall bequemer :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich mir vorhin auch angeschaut, konnte mich aber nicht so recht entschließen - hast du besser erkennen können, ob der Saum unten gerade oder "zipfelig" ist?

      Gerade mache ich den Vergleich von Schnittmusterbögen aus der Simplicity, diversen Burda Style Heften und meinen Einzelschnittmusterbögen - rate mal, wer gewonnen hat...

      Löschen
    2. Die Frage ist nicht schwer zu beantworten :-)

      Guck mal bei den Kassaks auf der 2. Seite, da ist das Modell nochmal und Du kannst den Schnittlageplan anklicken. Der Stoff ist unten grade, fällt aber durch die Breite zipfelig :-)

      Löschen
    3. Hast Du gesehen, RosaP. zeigt heute solch ein Kleid. Für meinen Geschmack vielleicht ein bisschen zuuu lang.

      Löschen
  5. Hah, ich seh schon, da hast du dir auch einen besonders spannenden Bogen ausgesucht oder besser eine besonders tolle Zeitschrift!
    (Wie wär´s mit der Ottobre Woman oder Schnitten von Onion? :-))

    Aber: Du schaffst das! So haben wir alle angefangen und sind da durch gegangen. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieb von dir! Ich lasse euch auch teilhaben an meinen Erlebnissen mit den Landkarten der Stoffwelt... Onion-Schnitte kenne ich noch gar nicht - sind die empfehlenswert und passt was-auch-immer-man-sich-damit-näht? Ottobre? Stimmt, da hab ich doch auch noch eine neben dem Bett liegen. Dort wollte ich sowieso jetzt hin. :)

      Löschen
    2. Onion war für mich immer passend. Schnitt kaufen, auf Folie rausmalen, ausschneiden, Stoff zuschneiden, zusammennähen, anziehen, glücklich sein :-)

      Bekommt man zum Beispiel hier.

      Löschen
    3. Klasse, danke für den Tipp! Besonders die Punkte "anziehen, glücklich sein" gefallen mir.

      Löschen
  6. Diese Schnittmuster sind doch böhmische Dörfer! :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Schnittmuster handelt es sich schätzungsweise um eine böhmische Großstadt - falls es das gibt.

      Löschen
  7. Waaahnsinnn! DAS würde mich auch verrückt machen! :O

    Vor Jahrenden gab es mal ne Fernsehserie, ich glaube es war "Versteckte Kamera". Da hat ein Mann mitten in Hamburg (oder einer anderen Großstadt, weiß nicht mehr so genau) einen solchen Schnittmusterbogen auf seinem Autodach ausgebreitet und vorbeikommende Passanten gebeten, ihm auf dem "Stadtplan" die Schulstraße (oder so) zu zeigen. Und die Passanten haben verzweifelt darauf rumgesucht. Und natürlich nichts gefunden. Einer hatte immerhin herausgefunden, dass das gar kein Stadtplan ist. Er meinte, das müsse wohl der Kanalisationsplan der Stadt sein ... :o)

    Ich drücke dir das Däumchen, dass du den richtigen Kanal findest ... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr cool! Das könnte ich auch probieren - in MA ist gerade Katholikentag und damit reichlich Publikum zum Austesten...?

      Löschen
  8. Vielleicht wäre da dann doch die Papiertonne effizienter als der Markierer (egal ob schwarz oder gelb)? Obwohl ich das natürlich wenn, dir zutraue! Sieht so aus, als hätte Simplicity seinen eigenen Namen nicht so ganz umsetzen können ... .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich auch, ob der Name eher ironisch gemeint war...

      Löschen
  9. Oh Himmel, wer entwirft denn so einen Plan?! Viel Erfolg wünsch ich dir, drücke ganz feste die Daumen :)

    Alles Liebe

    Pony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir - ich fahnde auch noch nach dem Schuldigen! Aber ich habe bereits einen Plan... Plan, nicht Schnittmuster! ;)

      Löschen
  10. Das sieht aus, als ob ein dreijähriges Kind Malemale gemacht hat, das ist wirklich nur was für die Tonne. Für mich jedenfalls. Ganz viel Glück und Erfolg und lieben Gruß, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank, Anne. Im Wegwerfen bin ich prima - mal sehen, ob es so weit kommt...

      Löschen