Dienstag, 17. Juli 2012

Wenn es etwas länger dauert...

Also eigentlich nähe ich ja gerade Taschen. Mindestens zwei, eher drei. Eine Thea und ein bis zwei Ava. Eigentlich. Eine Ava habe ich bereits zugeschnitten, allerdings fehlt mir für jede meiner im Kopf schon prächtig und dreidimensional existierenden Tragebehältnisse noch Material. Dieses befindet sich zwar in der Bestellschleife, allerdings dauert es wohl noch, bis es eintrifft. Bis dahin mache ich etwas Entspannendes und stricke ein bisschen. So der Plan. Einen wunderhübschen Strang Merino/Seide hatte ich Mimy quasi vom Blog weggekauft und ihn seitdem liebevoll angeschaut... (mit der Erkenntnis: der Habenwill-Reflex hatte unter den Teppich gekehrt, dass man so einen Strang erst zu einem Knäuel formen muss, bevor man die Nadeln einsetzen kann). Also Aufwickeln... die Naturwissenschaftlerin in mir überschlug im Kopf kurz unter Zuhilfenahme von noch rudimentär vorhandenen Mathematikkenntnissen die Anzahl der Meter, die man mit einer Umdrehung schafft, wenn man die Um-einen-Marker-wickeln-Methode von Alpenrose einsetzt, die sicherlich toll funktioniert, aber bei einer Lauflänge von 700m/100g nicht gerade verlockend erscheint. Ich hab dann mal zu einem größeren Innendurchmesser gegriffen...


...und war dann auch keine Stunde später im Besitz eines handlichen Knäuels. Und strickte. Ein Muster für einen Schal. Siehe oben rechts. Bis zur ersten abhauenden Masche. Wieder aufgefangen, weitergestrickt, völlig verzählt. Dabei war es gar nicht so schwierig... vielleicht hätte ich nicht nebenbei darüber nachdenken sollen, ob die Wolle und das Muster füreinander bestimmt sind. Muster: toll! Wolle: super! Die Kombination: och... nee... nicht so wirklich... In diesem Moment hauten mir gleich zwei Maschen ins Nirvana ab (Freudsche Fehlleistung?) und ich ribbelte. Endgültig. 

Nächster Versuch - ein noch viel einfacheres Muster mit noch viel mehr rechten Maschen. Unten links. Erkennt man nicht, ich weiß. Mag daran liegen, dass ich da schon beim zweiten Anlauf für dieses Tuch gescheitert war. Masche verloren, Umschlag vergessen, beim Zurückstricken komplett den Faden verloren (im wahrsten Sinne)... Aktuell befinde ich mich bei Versuch Nummer 3, habe immerhin den 3. Mustersatz erfolgreich beendet und bin wolltechnisch wieder an der Stelle angelangt, wo ich bei Schal Nr. 1 aufgegeben hatte. Manchmal läufts wohl nicht so rund... oder so...

Bis das Taschenmaterial eintrifft, bin ich also bestens beschäftigt. Und wenn es bis Weihnachten dauert.


...und natürlich konnte ich mir nach der Wickelei und vorm Aufribbeln DAS Foto nicht verkneifen... ;)

Kommentare:

  1. Und das Foto ist so herrlich! Obwohl das schöne Gestrick meines Erachtens da NICHT hingehört! Und freu Dich einfach über den Erfolg mit der Wolleaufwickelei, bis Du mit dem Tuch zufrieden bist!

    Welche Nadelstärke nimmt man denn für solch ein dünnes Fädchen?

    Was Farbe-Muster-Kombination betrifft, finde ich ja grundsätzlich, das bei den wunderschönen Garnen mit Farbverläufen die Muster gar nicht so richtig zur Geltung kommen. Man sieht in der Bloggerwelt so viele tolle und komplizierte Socken, bei denen ich denke, sie hätten auch glatt rechts gut ausgesehen bei diesem schönen Garn, während das Muster mit einfarbiger Wolle besser gewürdigt worden wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zufrieden bin ich, wenn es fertig ist - rein aus Erleichterungsgründen. Dennoch, das Stricken an sich macht Spaß (auch wenn es nur eine 3,5er Nadel ist). So langsam ahne ich, was am Lace-Stricken so toll ist - die Wolle ist herrlich und wiegt fast nichts.

      Den Farb-Muster-Overflow kann ich gut nachvollziehen, das denke ich mir auch manchmal. Wenn man das Muster erst suchen muss. Toll und toll ergibt nicht immer supertoll (auch wenn die Begeisterung für gemusterte Wolle und Strickmuster gut nachzuvollziehen ist und mich auch erwischt).

      Löschen
    2. 3,5 hört sich ja viel an für so ein dünnes Garn. Genau das macht das Tuch dann wohl so fluffig und leicht...

      Löschen
  2. Das Foto ist wirklich der Hammer! Stricken auf dem Klo, das erinnert mich an was ... :o)
    Mach nur weiter mit deiner tollen Wolle, es wird schon werden ... :)

    AntwortenLöschen
  3. dat is ja zum piepen...dein Bild!!
    zaubert gleich mal ein Schmunzeln in`s Gesicht!!
    ..und Hut ab für deine Geduld ,wenn`s bei mir am Anfang nicht gleich so klappt...wie ich das gern hätt..dann könnt ich das immer gleich...arggh..aus dem Fenster werfen!!
    Dein Tuch wird bestimmt super, alle guten Dinge sind ja bekanntlich 3!!
    Alles Liebe und hab einen schönen Tag Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rate mal, was ich am liebsten gemacht hätte... so weit konnte ich aber nicht zielgerichtet werfen. Und wie heißt es doch - keep calm and knit on...

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Daisy und liebe Grüße vom blinden Huhn. Ich hab das Dingens angeschaut und wäre niemals drauf gekommen, um was es sich handelt... aber die sehen ja auch alle anders aus.... glaube ich mal.... Aber das Strickwerk sieht schonmal berauschend aus.... viel Spaß weiterhin bei allem was Du so treibst....

    AntwortenLöschen
  5. Ich schmeiß mich weg vor lachen!

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass ich euch ein bisschen belustigen konnte. :)

    AntwortenLöschen
  7. ~gg~ Ich finds auch lustig :) und ich hab momentan ganz ähnliche Problem mit genau dem Garn, aber ich weiß natürlich dass es daran nicht liegt, dünnes Lacegarn harmoniert eben nicht mit jedem Gestrick. Aber das Knäul schaut absolut professionell aus, und erst das "sanitäre" Arrangement...echt hipp :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :D Danke! :) Das Garn lässt sich aber herrlich stricken - und für meine Musterauswahl kann es ja nichts. Bin gespannt, was du daraus machst.

      Löschen
  8. Nach einem anstrengenden Tag ist das hier ja Entspannung pur! Liebe Daisy, ich bewundere deine Ausdauer! Bei mir entstehen auf diese Weise immer diese unerklärlich auftauchenden UFO's. Und ich bin soo froh, dass nicht nur mir Maschen abhauen und beim Rückwärtsstricken der Faden vollends verloren geht. Danke für deinen ermutigenden Post!
    LG
    Valomea
    PS: ich muss dich jetzt mal dringend verlinken. Deine herzerfrischenden Posts sollten auf der Welt noch mehr Menschen lesen (kicher)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr lieb, danke dir! Meine Ausdauer ist ein bisschen dadurch bedingt, dass ich euch ja nicht ständig irgendwelche angefangenen Dinge präsentieren kann, die dann wieder in der Kiste verschwinden. Davon gibts hier schon genug (und ich bin sehr, sehr dankbar, dass ihr nicht nach all diesen Dingen fragt... ähem). Aber ebenso werde ich durch euch und eure Posts immer wieder ermutigt, weiterzumachen und nicht beim ersten Knoten im Garn aufzugeben. Insofern - fröhliches gemeinsames dezentrales Werkeln. :)

      Löschen
  9. ~ggg~
    und ich dachte schon, Du strickst am "Häuschen" ;)

    die Wolle sieht übrigens toll aus, aber wahrscheinlich wäre ein gaaaaanz schlichtes Muster die beste Wahl!

    LG Agnes

    P.S. rat mal, wo wir heute waren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also sooo schlimm ist es noch nicht. :) Und ja, ein noch viel schlichteres (also quasi gar kein) Muster wäre wohl die beste Wahl gewesen - aber ich hab den 6. Mustersatz hinter mir und werde das jetzt auch noch durchziehen. Und merke es mir fürs nächste Mal.

      Wo wart ihr denn heute? Doch nicht etwa wieder bei den Frühstückspferden?

      Löschen
    2. jep :)

      als ich die Fotos so begutachtete, befiel mich die Lust, und Di hatte ich frei, da sind wir kurzerhand gefahren, und wir hatten sogar Glück mit dem Wetter, während der Hauptvorstellung kam sogar kurz die Sonne raus ;)

      und diesmal gibts sogar ein Foto mit Winnetou ~gg~

      ich werde aber noch berichten

      LG Agnes

      Löschen
    3. Ui, ich bin gespannt! Langhaarige Männer in coolen Klamotten gucke ich mir immer gern an. ;)

      Löschen
  10. Immer nur Zeitung lesen auf dem stillen Örtchen wäre ja auch langweilig ... ;)

    AntwortenLöschen
  11. Hi hi - und stell mir noch die Nähmaschine hin :-D

    AntwortenLöschen
  12. Prima, lasst uns doch einfach ein sit-in im Bad machen... andere verbringen dort auch Stunden... ich wusste bisher nicht, womit... :D

    AntwortenLöschen
  13. ... und an der Badezimmertür hängt ein Schild "Tüdelzimmer" ... :o)

    AntwortenLöschen
  14. Bisher habe ich ja nur für das Bad und nicht im Bad getüdelt... und was mache ich dann mit dem Tüdelzimmer? Nicht, dass ich nicht sowieso kurz davor wäre, hier zwei Zimmer zu tauschen... (jemand Lust auf Möbelrücken?)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh oh, es wird ernst :-)

      Löschen
    2. In der Steiermark gab man mir Folgendes mit auf den Weg:
      Was ist der Unterschied zwischen einem Deutschen und einem Österreicher? Der Deutsche sagt "die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos" - der Österreicher sagt "die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst". - Ich lasse heute mal die Österreicherin raus... :)

      Löschen
    3. :D

      Der Pessimist sagt "schlimmer kann es nun nicht mehr werden ... :("
      Der Optimist sagt "oh doch, es kann ... :D"

      Also bleiben wir einfach ganz optimistisch ... :o)

      Löschen
    4. wie, Du bist Ösi????

      ich auch ~ggg~

      Löschen
    5. Dass du Ösi bist, weiß ich - sehr sympathisch! Ich war lediglich berufsbedingt 9 Monate lang Ennstalerin und habe die Zeit dort sehr genossen (die Mehlspeisen auch). :)

      Löschen
  15. Tüdelmateriallager vielleicht? Oder ist dein Badezimmer auch dafür noch groß genug?
    Was willst du denn tauschen? Küche und Schlafzimmer? :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder vielleicht den Balkon mit der Garage? Das Bad mit der Küche? Den Dachboden mit dem Keller? Eigentlich dachte ich an Schlaf- und Tüdelzimmer...

      Löschen
  16. ... dann nachher bloß nicht beim Tüdeln einschlafen ... oder beim Schlafen vertüdeln ... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tüdel doch immer bis zum Einschlafen... :D

      Löschen
    2. Vielleicht brauchst du gar kein Schlafzimmer ... ein hübsches Kopfbeimruntersinkenschonenkissen für den Tüdeltisch tuts bestimmt auch ...

      Löschen
    3. Die Nähe zum Rollschneider macht mir doch etwas Angst... ansonsten eine gute Idee. :)

      Löschen
    4. Die meisten Gefahren lauern im Haushalt ... :O

      Löschen
    5. Wie haben wir es geschafft, bis jetzt zu überleben? :O

      Löschen
    6. Dazu fällt mir noch ein, was ich gestern im Fernsehen erfahren habe: es gab 2011 doppelt so viele Tote durch Haushalstunfälle wie durch Verkehrsunfälle. Das gibt einem schon irgendwie zu denken ... :O
      Obwohl ich annehme, dass die wenigsten von denen durch Rollschneider gestorben sind ... :o)

      Löschen
    7. Gibts das auch bezogen auf die Anzahl der Rollschneider-Besitzer?

      Löschen
    8. Da habe ich zumindest nichts zu gefunden ...
      Aber man könnte es ja mal anregen: eine Tüdelwerkzeugundtüdelwerkzeugbesitzerhausunfallstatistik ... :o)

      Löschen