Sonntag, 9. September 2012

Daisy näht Cupcakes - ich verstehe nur estación...

Wenn ich es noch genauer formulieren wollte, müsste ich wohl so etwas ähnliches sagen wie "Esto me suena a chino", was in etwa heißen soll "ich verstehe nur Bahnhof". Aber da mein Spanischkurs nun auch schon über 10 Jahre zurückliegt und ich nur zwei Stunden hatte (danach wurde der Termin irgendeiner Pflichtvorlesung an der Uni verlegt und ich musste aufhören), lassen wir das lieber...

Dienstreise nach Barcelona - klingt erst einmal toll, ist aber damit verbunden, dass man zwei Tage lang den kompletten Tag in klimatisierten Vortragsräumen verbringt, sehr viele Informationen in kurzer Zeit aufnimmt und in den Pausen in noch klimatisierteren Hallen herumsteht und versucht, gleichzeitig den Teller mit den 2 1/2 am Buffet ergatterten Salatblättern, auf denen kein tierischer Bestandteil lag (Vegetarierschicksal), zu balancieren und sich gleichzeitig auf englisches Fachsimpeln zu konzentrieren. Tolle Veranstaltung, aber auch anstrengend und eben zweckbedingt kein Sightseeing-Urlaub.

Dennoch - am Abend gab es noch ein bisschen Zeit, sich die Stadt zu "erlaufen" (einstimmige Motivation: Hunger! Tapas!! Spanischer Rotwein!!!). Bei 29°C auch zu später Stunde noch definitiv ein angenehmes Vorhaben. Die einschlägigen Touri-Attraktionen haben wir nicht gesehen, aber zumindest einen kleinen Vorgeschmack auf das bekommen, was diese Stadt zu bieten hat - breite Prachtstraßen mit eindrucksvollen Gebäuden, Palmen, großzügig angelegten Parks ebenso wie kleine verwinkelte Gassen, in denen man zu späterer Stunde von in etwa 5 m Abstand aufgereihten Gestalten nicht nur Dosenbier zum Kauf angeboten bekommt und in denen ein doch recht eindeutiger Geruch nach... äh... verbrannten Pflanzenteilen... vorherrschend war. Etwas abseits der Touri-Restaurants in einer Tapasbar mit dem hübschen Namen "Venus" sitzend darf man sich auch nicht wundern, wenn unvermittelt eine Matratze über die Straße getragen wird. Kurz darauf wurde ein alter Computer-Monitor in einem Einkaufswagen an uns vorbeigeschoben...

Wo war ich? Ach ja - genau. Barcelona. Dienstreise. Deshalb hatte ich weder Pläne noch Kamera dabei, sondern hoffte lediglich, wenigstens auf dem Weg vom Flughafen den ein oder anderen Blick auf die Stadt zu erhaschen. Während mony sich für Berlin einen minutiösen Stoffladen-Beute(l)zug-Schlachtplan zurechtgelegt hatte, schlenderte ich völlig ahnungslos mit meinen Kollegen durch die Gassen. Bog ab. Bremste. Und stand. Bekam diesen verzückt-entrückten Blick. Und konnte mir ein "oooooooh" nicht verkneifen... woraufhin ich von meinen Mitläufern unter belustigtem Gelächter und nur mit geringer Gegenwehr in einen kleinen Laden hineingeschubst wurde mit der Anweisung "Komm' erst wieder raus, wenn du was gefunden hast!".

Nun ja... ihr könnt es euch denken - es war ein Stoffladen. Genauer ein kleiner, entzückender Laden für Patchworkstoffe, fet a mà. Das mit dem "etwas finden" war nicht das Problem, aber die spanische Inhaberin schien mir sowieso schon verunsichert genug, als sie etwas verlegen "no English" sagte und immer wieder zu meinen feixenden Kollegen schielte, die sich fröhlich winkend die Nasen an der Schaufensterscheibe plattdrückten. Um weder die nette Dame noch unsere Mägen (siehe Salatblatt = Hunger) noch länger zu strapazieren, griff ich zu einer Art Bastelpackung, die bei mir spontan ein amüsiertes Entzücken hervorgelockt hatte. Diese hier...


Topfhandschuhe in Cupcakes-Form zum Selbernähen in daisy-Farben. Herrlich, oder? Ich finde sie toll! Und zeige sie euch genauer, wenn ich sie genäht habe. Was eigentlich nicht so schwer sein kann - aber in meiner Verzückung hatte ich ein Detail vergessen: die Anleitung ist selbstverständlich auf Spanisch... Dass "Leer bien todas las instrucciones antes de empezar las manoplas" eine Empfehlung ist, die Anleitung bis zum Ende zu lesen, bevor man anfängt, die Topfhandschuhe zu nähen, erschließt sich mir noch. Für den Rest nehme ich mir dann doch noch etwas mehr Zeit und frage im Zweifel mal LEO...

Erkenntnisse dieses länglichen Posts:
  • Barcelona ist eine tolle Stadt, da möchte ich gern einmal privat hin, um den Touri-Aspekt auszuleben.
  • Vorher schenke ich mir ein iPhone - lange gesträubt, aber ich will auch spontan Fotos machen! Vielleicht zu Weihnachten...
  • Suche keine Stoffläden - sie finden dich!
  • Gegrillter Ziegenkäse mit Honig auf spanischem Tomatenbrot ist zum Fingerablecken lecker!
Ich erzähle euch das so ausgiebig, um davon abzulenken, dass ich eigentlich etwas anders nähe, das ich euch aber noch gar nicht zeigen darf - ist es mir gelungen? ...und ich habe es nicht vergessen: die 100+Leser-Party findet definitiv statt! Ich denke mir etwas für euch aus, versprochen!

Liebe Grüße
daisy



Kommentare:

  1. Das Barcelona-Rätsel mit der total hübschen Cupcakes-Topflappenbastelei trägt einen Namen:
    Daisy..... Da bin ich jetzt mal gespannt, was Du noch nicht zeigen darfst.... und klar ist es Dir gelungen.... und wenn nicht, stopfe es aus und setze es aufs Sofa... oder nähs unten zu und tu Apfel rein..... Na ja es war heute etwas heiß auf der Pferderennbahn - also entschuldige.... Auf jeden Fall schön, dass Du wieder da bist....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schallendes Gelächter - Timeless, setz dich in den Schatten und gib deinem Hirn mal etwas Flüssigkeit... ;) Ich hab gerade deine Eule gefüllt mit Apfelspalten vorm geistigen Auge. Ich sollte auch dringend mal ein Glas Wasser trinken...

      Löschen
    2. Oh danke für den guten Rat - bevor ich zu Staub zerfalle :-)

      Löschen
    3. Das wäre sehr, sehr schade. Los, trink!

      Löschen
  2. Der Topfhandschuh-Cupcake hat was, allerdings werden die Töpfe bestimmt noch heißer, wenn du ihnen damit zu Leibe rückst ... :O)

    ... und natürlich bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, was du uns schon wieder verheimlichst. Wie wäre es mit einer Andeutung? Einer klitzekleinen? Bütte, bütte ... :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, ob ich meine betagten Töpfe damit in Wallung bringen kann... ;) Andeutung? Klitzekleine? Och, Arctopholos... jetzt bringst du mich in Entscheidungsnöte... aber vielleicht darf ich euch ja schon bald... und du weißt doch, wovon ich nie genug haben kann...

      Löschen
  3. Deine spanischen Kollegen wussten garantiert, wo sie dich hinschleppen! Das war garantiert gar kein Zufall, das war Schicksal! Passend zu dem Topflappen hätte ich in einer Zeitschrift noch den Plan für einen Tischläufer mit Cupcake-Applikation. ;)
    Und von wegen minutiöser Schlachtplan. Wenn, dann war das bei meinem ersten Beute(l)zug so. Beim zweiten (von dir verlinkten) war ich viel zu matt, um irgendwie nur irgendwas auf dem Plan zu haben. Und du erinnerst dich, auch da hat mich ein Stoffladen gefunden. Ohne Plan. Dafür mit dreckigem Brautkleid in der Hand. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles deutsche Kollegen, mony - also definitiv purer Zufall/Schicksal. Und da ich auch noch etwas matt bin, habe ich wohl ebenso unbewusst deinen Schicksalsschwester-Post verlinkt. Ich bin allerdings froh, dass nicht deine Stoffkäufe zur Reinigung gebracht und das Brautkleid zerschnibbelt hast. ;)

      Löschen
    2. Hmmm... so deutsch wie Daniel Brühl vermutlich... . ;) Egal, welchen Post du verlinkt hast, hauptsache es gibt Stoff am Meter und nicht in verbrannten Pflanzenresten... . Das Brautkleid habe ich nicht zerschnibbelt, aber den Reifrock angeschnibbelt... .

      Löschen
    3. Jetzt wo du es sagst - stimmt, es waren auch eine Tschechin und ein Holländer dabei... - will ich wissen, warum du den Reifrock angeschnibbelt hast?

      Löschen
    4. Weiß ich das? Ob du das wissen willst? Und würde mich das abhalten, wenn du es nicht wissen wolltest? Fragen über Fragen, dabei ist die Antwort so einfach. Die können den Reifrock nicht mit dem Reifen im Rock reinigen. Deshalb muss der Reifen raus. Das können, nein, machen die aber nicht. Also musste ich das machen. Mit einer kleinen Schere und drei Zuschauerinnen. Habe mir die Nahtstelle gesucht und fast fachmännisch die Naht an zwei drei Stichen aufgeschnibbelt - mit Nahtauftrenner wäre das natürlich noch schöner gegangen. Reifrock raus. Mit einer Handbewegung und drei Stichen würde der auch wieder rein kommen. Aber die Verkäuferin hätte mir das so wohl auch nicht zugetraut. Sie sah zumindest ziemlich verwundert aus... !

      Löschen
  4. Ach, "ES" ist fertig. Genau, da war ja noch was! ;)

    AntwortenLöschen
  5. Also die Topflappen sind echt süß! :)
    Hey und darf ich den Stoffladen in der Stoff-Karte eintragen??? *büdde*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar darfst du! :) Bei der Nach-Recherche (wo bin ich eigentlich gewesen?) hab ich in BCN auch noch einen gefunden: http://www.patchworkbarcelona.com/. Damit ich beim nächsten Mal auch vorbereitet bin... ;)

      Löschen
    2. Super, danke! :)
      Und in der Stoff-Karte sind schon zwei Läden in Barcelona eingetragen... nur wegen der Vorbereitung mein' ich ;)

      Löschen
    3. Du hast ne Stoff-Karte, Martina? Cool! Da muss ich doch mal schauen gehen ... :D

      Löschen
  6. oh ja, also, ähm -- Barcelona steht auch auf meiner Liste der "mußt ich mal sehen" Städte

    und der Cupcake Topflappen sieht total süß aus :)

    ich freu mich schon auf das fertige Teil!

    LG Agnes

    P.S. ich les auf zwei spanischen Blogs mit, die deutsch bloggen, ev. können die Dir helfen ;)
    Link kann ich Dir gerne geben

    AntwortenLöschen
  7. Ach, wenn du nicht weiter kommst, die Mutter von der besten Freundin meiner Nichte ist auch Spanierin - und heißt ganz nebenbei so wie ich. Die könnte ich auch fragen... .;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...jetzt gehts mit dem Kommentieren wieder... kopfschüttel... mony, die Mutter von der besten Freundin deiner Nichte...? Das ist mir zu hoch heute Abend... aber danke! :)

      Löschen
    2. Wenn dir die spanische Anleitung irgendwann zu hoch ist, melde dich einfach. Ich frag dann einfach Monika, die wird mir das machen... .;)

      Löschen
  8. Ja du hast Recht das ist eine der schönsten Städte. Erst im Sommer waren wir dort. Der Stoffladen hat mich leider nicht gefunden :(
    Dafür aber eine Tapasbar und ein Sushi restaurant am Hafen.
    Aber ich stimme Dir in allen Punkten zu. Und das iPhone habe ich schon....

    AntwortenLöschen
  9. Ich war noch niemals in New York - und in Barcelona auch nicht. Würde ich aber gerne...
    Für einen schnellen Einkauf mit Publikum hast Du aber was Gutes gegriffen. Da freu ich mich auch drauf. Aber mach mal ruhig erst das/die andere fertig :-)

    AntwortenLöschen
  10. Och nee... jetzt spinnt hier meine Antwort-Funkion...

    @Arctopholos: Thea? Tatüta? Tamagochi? ...ich glaube, du liegst da schon ganz richtig... :)

    @mony: Oha! Woran man denken muss... die Damen waren bestimmt traurig, weil sie dir diesen Service nicht in Rechnung stellen konnten - Reifrockentfernung wäre gegen Aufpreis bestimmt möglich gewesen. :D

    @Martina: Danke fürs Erinnern! Bei der nächsten Dienstreise bereite ich mich vorher auch auf den Aufprall auf Stoffläden vor. Und jetzt schaue ich mal, welche ich in meiner unmittelbaren Umgebung übersehen habe...

    @Agnes: Au ja - Barceloooonaaaa... danke für dein Übersetzungshilfenangebot. Sollte ich scheitern, komme ich gern darauf zurück. Aber die Links nehme ich auch vorher - unbekannte Blogs entdecke ich immer gern.

    @Silke: Am Hafen waren wir auch - dort haben wir uns auf Wunsch der anderen vier ein Lokal gesucht, in dem es "sea food" gab. Aber auch ich habe nicht hungern müssen (und habe beim Zerlegen der Tierchen mit den vielen Beinen dezent beiseite geschaut... wurgs). Du hast das iPone schon? Neid...

    @Judy: das klingt fast nach Blog-Mädels-Gruppenreise... und ja, ich mache mal ruhig erst noch was fertig. Dennoch möchte ich verhindern, dass die Cupcakes in ihrer Rohform Staub ansetzen. Sollen sie lieber in meiner Küche abhängen und gute Laune verbreiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Problem mit dem Antwort-Kommentar habe ich in letzter Zeit auch öfter. Irgendwie scheint manchmal das Laden der Seite einfach nicht von alleine zu Ende zu gehen (das Symbol kreiselt dann ewig und fröhlich vor sich hin). Wenn man dann in der Adresszeile auf das "X" klickt - also Laden der Seite stoppen - wird das Kreiseln beendet und man kann wieder das Antwort-Kommentarfeld "anfordern" ... :o)

      Löschen
  11. Barcelona ist toll, ich war vor einigen Jahren dort (allerdings hatten wir damals leider ziemlich schlechtes Wetter).
    Auf den Topfhandschuh-Cupcake bin ich sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
  12. http://mimaramundo.blogspot.de/

    http://bienvenidocolorido.blogspot.de/

    viel Spaß beim gucken ;)

    LG Agnes

    AntwortenLöschen