Freitag, 25. Januar 2013

Kleidchen für den inneren Schweinehund

Ja, mich gibt's noch. Gerade ist im realen Leben aber so viel los, dass ich die virtuelle Welt ein wenig vernachlässigen muss, sofern ich noch schlafen möchte. Und auch das scheint nicht auszureichen, meine Aufmerksamkeitsspanne nähert sich... äh... schaut mal, ein Vögelchen... - in etwa diesem Niveau. Kennt ihr diese Momente, in denen ihr nur noch über euch selbst lachen könnt, weil ihr ein Stück Schokolade auswickelt und euch statt des süßen Naschwerks das Einwickelpapier in den Mund steckt...?

Genug davon - das wird auch wieder besser. Bis dahin ist es draußen vielleicht auch schon lange genug hell, um Fotos zu machen, die man auf dem Blog zeigen kann, ohne eine Taschenlampe mitzuliefern. Mich als Zebra habe ich euch bisher vorenthalten müssen, weil ich zum einen noch nicht herausgefunden habe, wo ich an der Kamera den Selbstauslöser einstelle, zum anderen experimentiere ich noch mit dem Blitz... mit mäßigem Erfolg.

Einen winzigen Beweis meiner zeitweisen Tüdeltätigkeit habe ich aber dennoch - bubble pocket reloaded. Heute nicht als Zebra, sondern aus rotem Cord, den ich... wartet mal... oh, prima, am 2. Oktober 2011 auf dem Stoffmarkt Holland gekauft habe (ein Blog ersetzt jeden Notizzettel). Und dank finaler Anfeuerungsrufe (danke, Timeless!) habe ich das Teil eben noch bezwungen. Das da.


Mit Reißverschluss. Und Zwillingsnadel. Und lustigen Stoffverrenkungen beim Einnähen des Belegs. Und lehrreichen Erkenntnissen über meine Nähmaschine. Und ohne Gummiband. Und mit noch mehr lehrreichen Erkenntnissen über die Folgen improvisierter Änderungen des Grundschnitts. Mehr davon, wenn es mir gelungen ist, das Ding an mir zu fotografieren.

Und damit ich mich nicht ganz so unvollkommen fühle - hey, damit habe ich schon einen dritten ha, nein, vierten Punkt auf meiner 52-in-2013-Liste abgehakt. Geht mir schon besser. :)

Habt ein schönes Wochenende,
liebe Grüße

Kommentare:

  1. Du schaust ernsthaft nach, wann du einen Stoff gekauft hast, wenn du ihn verarbeitet hast...?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es so weit ist, solltest du dir Sorgen um mich machen. Das war lediglich im Rahmen der Aktion "Stoffbergabbau" eine Nebenfrage - wie lange liegt ein Stoff hier herum, bevor ich ihn verarbeite? Wenn ich in dem Tempo weitermache, darf ich etwa 2018 wieder Stoff kaufen...

      Löschen
    2. ... deutlich vor mir. Ich machte mir schon ernsthaft Sorgen (und das sogar doppelt)...

      Löschen
  2. Guten Appetit... *ggg* sag mal, ist das der/die/das Bubble Pocket aus der Ottobre? Steht auch noch auf meiner ToSew-Liste (stöhn), einer von zwölfzig ungenähten aber gekauften Schnitten... ächz.
    Aber ein tolles Beispiel, sieht toll aus, würd ich gern mal angezogen sehen!!!
    Lieben Gruß von der
    Elli
    PS Schön dass du dich zumindest einmal kurz aus der Versenkung meldest, so weiß man wenigstens, dass es dir gut geht!!!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht ja so gut aus!! Ist das etwa auch noch gefüttert? Klasse, hätte ich auch gern!
    Mit dem Stress hört´s wohl nicht auf, trotz NichtTheaterSpielens. Hoffe, dass es mal ruhiger wird!

    AntwortenLöschen
  4. Oooh, ich hoffe, es war kein Stanniolpapier. Das ist ja sooo unangenehm, wenn man draufbeißt ... :O

    Das Bubble-Pocket-Kleid ist klasse geworden, sieht richtig zum Drinrumlümmeln aus! :D

    Ach ja, schön dass es dich wieder in der virtuellen Welt gibt ... :o)

    Und die hübsche daisy-Unterschrift gefällt mir auch gut ...

    AntwortenLöschen
  5. Wow - Dein Werk ist echt gelungen Daisy.... gefällt mir richtig gut..... und mit Futter und Reißverschluss.... klasse...
    Bestimmt hüllst Du Dich gleich schon wieder in Dein Zebragewand und galoppierst los..... Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende..... und immer alles schön der Reihe nach ..... äääns nohm annere - dann funzt das.... :-) und knuddel mal das Izzy von mir.... ne Wohngemeinschaft mit nem Zebra bringt sicher einige Veränderungen mit sich....

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ja! Anziehn! Anziehn! Ich habe mir schon Sorgen gemacht, ob sie das Zebra weggefangen und in den Zoo gebracht haben...
    LG und mach' dir nichts aus den zeitweisen Verwirrungen, das is' so normal!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  7. Ja wow...das sieht klasse aus. Das würd ich auch anziehen.
    Ich habe auch schon mehrfach festgestellt, dass ich bei jedem Stück etwas dazu lerne und noch mehr über mein Maschinchen....
    Tja was dann so Deine Stoffablagerung angeht...ich nähe ja noch nicht so lange, aber gut abgelagerten Stoff habe ich auch.
    Dir auch ein schönes Wochenende.
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silke, du wirst es nicht glauben, was ich gestern gelernt habe - ich habe bisher mein RV-Füßchen falsch herum an die Maschine geclipst... kein Wunder, dass ich mit der Nadel nicht so weit an die Zähnchen gekommen bin. Extra-Lacher, Füßchen umgedreht - lief! Kopfschüttel.....

      Löschen
  8. mensch, mal im enst, warum hast du denn nie "hier" gerufen?
    jetzt bin ich erst durch meine blogstatistik auf dein blog gestoßen.

    eine wunderschöne bubblepocket. so edel und rot und die taschen - die raffung weiter oben zu machen ist eine tolle idee (oder entspricht sogar der anleitung?) wie auch immer: ich bin begeistert!

    und schaue nun öfter vorbei :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach... hallo Halitha, schön dich begrüßen zu dürfen. :) Ja, ich hatte dich im Vor-Post (das Zebrakostüm) verlinkt, damit meine leidgeplagten Leser/innen sich bei dir mal anschauen können, wie so etwas in schön aussieht. :)

      Die Raffung bei den Taschen hab ich so aus der Anleitung übernommen - von Pfeil zu Pfeil, die hab ich auf dem Schnittmuster sogar gefunden. Allerdings hab ich wohl ein paar andere Passzeichen übersehen - meine Einzelteile haben nach dem Zusammennähen alle unterschiedliche Saumlängen... Naja, es wird nicht die letzte ihrer Art gewesen sein, insofern besteht noch reichlich Optimierungspotential. Und bei dir schaue ich mir da auch gern etwas ab. :)

      Löschen