Montag, 20. Mai 2013

Einfach mal raus... [Pfingsten in Helsinki]

Was macht man, wenn man mal dringend den Kopf frei bekommen und dem trüben Pfingstwetter in Deutschland entkommen möchte? Ganz klar: in ein Flugzeug steigen und etwa 1700 km nach Nordosten reisen. Finnland ist als Sonnenreiseziel doch sehr naheliegend... oder nicht?

Zugegeben - das verlängerte Wochenende in Helsinki war schon länger geplant, kam aber genau richtig. Dank einer sehr, sehr lieben Gastgeberin konnte ich in den letzten Tagen das tun, was ich am liebsten mache, um mal richtig abzuschalten: aufs Meer schauen und mir die Sonne auf die Nase scheinen lassen.

Auf Suomenlinna
Ok, der Samstag hatte auch etwas weniger sonnige Momente...

Auf Seurasaari
... aber so viel schlechter doch auch nicht. So bestanden meine Hauptaufgaben in den letzten Tagen aus Ausschlafen (Aufwachen - oh, hell draußen, mal auf die Uhr schauen - erst halb vier? Ich kann noch gar nicht wach sein - Weiterschlafen), gemütlich frühstücken, loslaufen, ans Meer setzen, wohlig seufzen, weiterwandern, wieder hinsetzen, weiterseufzen... herrlich!

Hurtigruten in Helsinki? Man sagt, sie habe sich verfahren... die kommt doch sonst dort nie vorbei?

Wenn man genug am Wasser gesessen hat, kann man sich auch auf das Wasser begeben und mit einer Fähre ein bisschen zwischen den Inselchen durchgondeln, sich zum Beispiel auf Suomenlinna abwerfen lassen, dort ein wenig über die Insel laufen und pflichtbewusst ein Minimum an Kultur bewundern - denn immerhin bewegt man sich auf einem UNESCO-Weltkulturerbe. Hier die Inselkirche, die gleichzeitig auch Leuchtturmfunktion hat(te) [kultureller Einwurf Ende].

DIE Bäume waren klischeemäßig noch ein bisschen kahl - bildeten aber eher die Ausnahme.

Ein U-Boot liegt da auch herum, aber wir fanden es ehrlicherweise hübscher, den Punkt "Herumliegen" selbst zu übernehmen und - natürlich - wohlig seufzend aufs Meer zu schauen. Kann man bei über 20°C ja auch mal machen.

Blick nach rechts - finde das Schiff.

Blick nach links - finde das Vögelchen.
Noch ein bisschen über die Insel streifen und den Blick schweifen lassen...


...dann mit der Fähre zurück, dabei staunend an einem der dicken Pötte hochschauen...


 ... und auf dem Marktplatz Kauppatori genüsslich ein Eis verspeisen (Zitrone-Lakritz - klingt seltsam, ist aber total lecker. Finde ich zumindest.).

Wahllos in die Gegend gehaltenes Eis, das schnellstens verspeist werden wollte.
Natürlich darf auch das Touri-Foto schlechthin nicht fehlen: der Dom.


Und - da kann ich jetzt aber auch wirklich gar nichts für, das war nicht beabsichtigt - wie sollte es anders sein: einer Näherin springt natürlich auch ein entsprechendes Mitbringsel in die Tasche. Gegen Elche, Vodka und sonstige finnische Klischees kann ich mich wehren, als wir aber unvermittelt vor einem Laden standen, der da Marimekko hieß, war es um mich geschehen - und mein Andenken an diese Reise geht als "teuersterStoffdenichjemalsgekaufthabe" in meinen Stoffschrank ein.

Marimekko-Stoffe - links Lumimarja, rechts Ahonlaita. Rechts oben: Tüte.
Nicht bildhaft festgehalten: kulinarische Spezialitäten wie karelische Pirogge mit Milchreisfüllung und Eibutter (hätte ich mich reinlegen können), klischeehafte typische Bewaldung im Nuuksio-Nationalpark (Birken und Nadelbäume - Erkenntnis: "Finnland ist, wie man es sich vorstellt - nur wärmer"), Gleithörnchen, Elche und Bären (leider bzw. zum Glück, je nach Tier, nicht angetroffen) sowie wohliges Dauergrinsen beim Anblick von Meer und noch mehr Meer.

Nochmal - weil es so schön ist!

Mission geglückt - Kopf frei! Wie lange war ich weg? Gefühlt mindestens eine Woche - das denkt sich auch Izzy, die sich über meine Arme ausgestreckt hat und immer noch eine Stelle findet, an der ich sie ihrer Meinung nach noch nicht ausgiebig gekrault habe. Das erleichtert das Tippen nicht gerade - insofern schaue ich mir jetzt für den Rest des Tages einfach nur noch mit Izzy meinen Lieblings-Blick aufs Meer an und ignoriere den Schmodder da draußen. War das hier die ganze Zeit so? Und kann ich bitte wieder zurück in den Norden?

Seid lieb gegrüßt



Kommentare:

  1. Hallo Daisy,
    also mal ehrlich, Finnland wäre jetzt nicht gerade meine erste Wahl als Reiseziel gewesen - so kann man sich irren!! Das sieht ja traumhaft aus!!!
    Und das Wetter bei euch war zu 100% besser als hier bei mir... Samstag und Sonntag stundenweise ein wenig Sonnenschein und ansonsten nur Regen!!
    Ich hoffe, du kannst ein wenig von der Erholung konservieren...
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  2. Du machst einem richtig Lust auf die Ferne - Helsinki steht ganz sicher auch noch auf meiner Liste - und die Endlos-Nächte sind einfach herrlich.
    LG Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schön Daisy.... das freut mich, dass Du so wunderschöne Tage hattest und so schöne Erinnerungen mitbringst....und blauen Himmel und eine Meeresbrise.... Was will man mehr.... Alles Liebe....

    AntwortenLöschen
  4. Na, zumindest Du hattest gutes Wetter - Neid...
    Vielleicht sollte ich Finnland auch mal auf meine to-besichtigen-Liste nehmen....
    Herzlichst
    Herzliebchen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Daisy,

    zu solchen Kopf-frei-Erlebnissen sollte man sich öfter aufraffen. Toll, dass ihr es getan habt.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Da hast Du ja eine schöne kleine Reise gemacht und so ein Glück mit dem Wetter zu haben - ist doch traumhaft. Wunderschöne Fotos hast Du mitgebracht. Wir waren mal in Norwegen und hatten auch 10 Tage Sonnenwetter. Ja, wenn Engel reisen!?
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Daisy, willkommen zu Hause! Ich sitze hier vor Deinen Meerbildern und seufze wohlig. Hach, ja! Bald! Ich darf in 14 Tagen schon wieder hin! Hach, ja! Wettermäßig hattest Du Dich ja echt verbessert, bei uns ging es einigermaßen, aber der Rest von Deutschland hatte offensichtlich schlechtes Wetter. Wir haben den Regen des Sonnabends am Sonntag genutzt, um eine Reise ans Meer zu machen. Falsch - unser Meer war ein hochwassertragendes Flüsschen und unser Schiff war ein Schlauchboot. Die alljährliche Pfingsttour im großen Freundeskreis war dieses Jahr abenteuerlich und die Sonne schien. Ja! Es hat für Sonnenbrand auf den nackten Beinen gut gelangt!
    Dein Stoffmitbringsel ist ja süüß! Und ich bin gespannt, was Du draus nähst, wenn Du es ausreichend gestreichelt hast...
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: muss ich diesen Leuchtturm nähen?

      Löschen
  8. Wunderschöne Aufnahmen aus dem hohen Norden. Da wird man glatt ein wenig neidisch ... :o)
    Aber zumindest das Wetter war hier ebenfalls ziemlich gut, ein paar Tage mit 25° und mehr hatten wir hier auch ... :D

    Schön, dass du so so eine tolle Seelebaumelnlassenunderholenreise hattest! :D

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos - mittlerweile mag die die Ex-Kamera vom Schwager ganz offensichtlich! Marimekko-Stoffe sind ganz schön übel, also die kleinen Zahlen auf den Preisschildern. Ansonsten sind sie ja meist ein Träumchen. Mir gefällt der graue Stoff von dir sehr, sehr gut. Und der Blumen-Klassiker, der deine Tüte ziert, ist so schön. In Berlin kann man die auch kaufen (ist aber kein "echter" Marimekko-Store, aber an dem Laden gehe ich immer ganz bewusst vorbei... ;)

    AntwortenLöschen
  10. Traumfotos, das macht so richtig Lust auf Finnland. Habe noch nie darüber nachgedacht, da mal hinzufahren... aber jetzt schon!

    Dickes Drückerle und eine schöne Woche

    Tanni

    AntwortenLöschen
  11. Wer hätte gedacht, dass es im Norden warm ist... freut mich, dass Du so einen schöne Auszeit hattest.
    U-Boot und Vögelchen konnte ich nicht entdecken, aber das Eis! :-)
    (Muss wohl an der Altersweitsichtigkeit liegen)

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Fotos. Da möchte man am liebsten gleich hinfahren. In Finnland war ich leider noch nie.

    Viele Grüße
    Liane, Walli und Bruno

    AntwortenLöschen
  13. Das ist aber schön dort, war noch nie in diesem Land.

    Nana

    AntwortenLöschen
  14. Hach so schöne Bilder....
    da will ich auch wieder hin...
    und diese Milchreispiroggen mit Eibutter sind sooo lecker!

    LG
    Judith

    AntwortenLöschen