Dienstag, 8. Oktober 2013

Riesenbabyschlafsack oder Kuschelkleid?

"Oh - du hast dir einen Riesen-Babyschlafsack genäht!" kommentierte der Liebste ebenso trocken wie treffend das Zwischenergebnis meines ich-nähe-mal-etwas-für-mich-Anfalls am Wochenende. Auch ohne den Zusatz "Aber der Stoff ist schön..." war das Teil nicht besser zu beschreiben, denn etwas anderes konnte bei der Kombination des Fleece-Stoffes und des Schnittmusters nicht herauskommen. Dass ich aus der Jerseykiste einen rosarot geringelten Stoff zum Füttern der Kapuze zog, machte es nicht besser... Abhilfe schuf hauptsächlich ein beherzter Griff zur Schere. Allerdings konnte ich mir die Betonung des "ich-bin-ein-Mädchen-und-will-auf-den-Arm-Faktors" bei der weiteren Gestaltung nicht verkneifen (das süffisante in-mich-hinein-Grinsen dabei auch nicht). In Bildern sieht das dann so aus:

Das Modell bereitet sich stehend auf den Winterschlaf vor.
Stoff: Fleece und Jersey vom Stoffmarkt

Änderungen und Erkenntnisse bei der Anfertigung:
  • Zählt man das Probeteil mit, ist das jetzt das vierte Kleid nach diesem Schnitt (Ein-Abend-Kleid, Wollkleid, Schäfchenkostüm). So langsam sollte selbst ich mir merken können, dass ich mir beim Zuschnitt unten schon mindestens 15, eher 20 cm sparen könnte (zumal ich in dem Wollkleid im Winter quasi wohne und ich noch mehr von den Dingern haben will). So schnibbelte ich auch hier wieder untenrum herum. Memo an mich: merken!
  • Gemerkt habe ich mir allerdings, dass der Schnitt mir richtig gut passt, wenn ich die Vorder- und Rückenteil(e) am Stoffbruch anlege und dann knapp 2 cm dort zugebe - dann passt es an den Schultern und die Brustabnäher sind auch da, wo sie hingehören. Der Halsausschnitt wird dadurch natürlich auch weiter, aber hier mag ich es eh nicht so eng, sonst könnte man das noch anpassen. Bei der Kapuze war ich allerdings gedanklich auf der Höhe und habe die Mehrweite an der Unterkante berücksichtigt.
  • Ebenso dachte ich daran, die Ärmel noch etwa 3 cm zu verlängern. Ich mag es nicht, wenn sie knapp am Handgelenk aufhören. Dafür habe ich sie in der Weite ab dem Ellenbogen bis zum Saum noch deutlich verschmälert, weil es beim Testtragen auf dem Sofa mit Strickzeug hineinzog.
  • Die Schnittmuster von Stoff&Stil sind immer sehr basic, ich habe zusätzlich die Kapuze gefüttert und die Naht am Ansatz von Kapuze und Ausschnitt mit einem Beleg versehen. Dafür habe ich auf die Rückenabnäher verzichtet - ich will damit auf dem Sofa lümmeln, dabei muss ich nicht schlank aussehen (geht auch nicht mit dem schokoverschmierten Mund).
  • Und dann ging noch das Spielkind mit mir durch... inklusive Zierstichanfall (auf den Fotos eher nicht zu sehen).

Fazit: Mit dem Teil werdet ihr mich nicht auf der Straße sehen, ich will aber noch mehr davon in tageslichttauglichem Design - das wird dann auch eher wieder die schlichte Variante ohne Kapuze und Taschen. In jedem Fall aber saubequem! Und ich habe es tatsächlich geschafft, diesen Stoff zu vernähen, bevor ich auf den nächsten Stoffmarkt in Mannheim gehe/gegangen bin. Nebenbei haben sich meine Nähmaschine und ich uns wieder aneinander gewöhnt, wir hatten doch ein paar winzige Startschwierigkeiten, ich glaube, sie war sauer auf mich. Aber jetzt - und außerdem war wieder Platz im Stoffschrank für das nächste Schätzchen:

Der Schokoriegel dient zur Größeneinschätzung - und wer jetzt nicht verständnislos den Kopf schüttelt, sondern freudig aufquietscht, ist etwa/mindestens so alt wie ich. ;)
Dicker Wollfleecesonstwas-Stoff, ich habe keine Ahnung. Fand ihn aber so schön (Originalreaktion: Oooooooh (daisyquietschen)). Und ja, das ist ein Stoff, aber mit zwei Seiten. Aufgrund des Preises scharwenzelte ich ein wenig um den Ballen herum und streichelte ihn zögerlich (ich-weiß-doch-gar-nicht-was-ich-daraus-nähen-soll), letztlich fanden aber doch nach gutem Zureden durch den liebsten Tütenträger (daraus nähst du etwas Schönes für dich, der Stoff sieht doch richtig gut aus) 2 m in mein Heim. Wie schön, dass ich in den Stoff von letztem Jahr eingekuschelt nach einem Schnittmuster für diesen hier suchen darf. - Jemand eine Idee für einen Kurzmantel aus 2 m eines dicken irgendwas-Stoffes? :)

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Die Anschaffung des Schnittmusters hat sich definitiv gelohnt! Dein Kuschelkleidchen ist super - auf den Fotos sieht´s erstmal sogar nach einem hübschen Mäntelchen aus, einem öffentlichkeitstauglichen!
    Einen Tipp hab ich nicht. Meine zwei Mäntel würde ich nicht empfehlen. Der Burdamantel zu aufwändig und der Jadelamantel am Ärmelansatz nicht perfekt sitzend (wie man das ändern kann, hat Bettina ausführlich erklärt - auch zu aufwändig).
    Für den außergewöhnlichen Stoff wär auf jeden Fall ein schlichter Schnitt angebracht.
    Viel Spaß und Grüße an die Nähmaschine, die soll sich mal nicht so haben!
    Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlicht sollte es in jedem Fall sein - zum einen wegen der begrenzten Stoffmenge, zum anderen wegen des Musters. Ich hab beim Sew-along mal geluschert, was dort so genäht wurde - der Tula von Schnittquelle gefällt mir schon ganz gut von hinten - von vorn ist mir die runde Kante zu rund. Mein Hirn ergänzt fehlenden Stoff schon mit schwarzem als Kombi - aaaah.....

      Löschen
    2. Die runde Kante ins Eckige zu verwandeln dürfte doch möglich sein. Dann zieht´s da unten auch nicht so :-)

      Löschen
  2. Also die gerettete Variante gefällt mir gut! Das sieht so kuschlig aus.

    Und ich habe fast gequietscht - wo hast du das denn her? (Sonst ändert sich nix - als wär es gestern gewesen :-D)

    Liebe Grüße,
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! :) Und nein, ich habe nicht das Original von damals über die Jahre gerettet, momentan gibts die Sonderedition im Laden zu kaufen (ganz frisch). Gutes Marketing - wenn sie heißen wie immer, kaufe ich die gar nicht... :O

      Löschen
  3. Hey Baby! Dein gekürzter Schlafsack ist ganz entzückend geworden! Und die rosanen Details sind echte Hingucker!
    Es soll ja wieder einen harten Winter geben ... schön, dass Du dafür schon gerüstet bist ... Kuschelrüstung? ... :D

    PS: Da ich älter bin als Du, erkenne ich sie natürlich auch wieder ... O_O

    AntwortenLöschen
  4. Wow - das sieht ja kuschelig aus....und der Schnitt sitzt perfekt.....und schöne Details hast Du genäht....Jetzt fehlen nur noch die dicken Kuschelschlappen.....:-)

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen,
    also ich finde das Kuschelteil einfach klasse. Deine kleinen, witzigen Details gefallen mir. Wenn ich nach einem Schnitt nähe, vermerke ich mir alle notwenigen Änderungen direkt darauf. Kann ja sein, dass ich dement werde. Dein neuer Stoff ist toll. Gefallen dir nicht die neuen großen Hüllenmäntel?
    Schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Ich bin um kurz nach 12 h wieder abgedampft, denn da waren meine Euronen alle. Außerdem war irgendetwas mit dem Handy ?? Ich konnte keine SMS schreiben und auch nicht telefonieren.
    Lg Marianne

    AntwortenLöschen
  6. Dein Schokoriegel ist aber gut abgehangen, schade....ich wußte das damals nicht, das man die Dinger lagern sollte, ich hab sie immer gleich eleminiert..naja aber das genähte Teil sieht auch gut aus.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja ich finde Dein Aufdensofakuschelteil sehr gelungen. Aber auch ich habe erst einen Mantel gesehen. Tja und dann denke ich mal das wir wohl gleich alt sein werden... und ich gebe auch zu, manchmal sage ich auch noch Raider und meine Kinder gucken mich sehr sparsam an und wissen nicht was sie mir von der "Tanke" mitbringen sollen ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Nicht merken - direkt notieren! Ansonsten lerne ich: Twix heißt jetzt wieder kurzzeitig Raider - dabei hatte ich das doch gerade erst gepeilt, das Raider jetzt Twix heißt.^^ Ich glaube, ich war bei der Namenumstellung noch ziemlich jung (auf jeden Fall jünger als du - vermutlich war das in dem Alter, in dem älter sein noch toller war).
    Dein Kleid ist toll - aber die Anspielung, dass du den Stoff vom letzten Stoffmarktbesuch vor dem nächsten Besuch vernäht hast - hättest du dir echt sparen können! :P

    AntwortenLöschen
  9. In der aktuellen Knip ist gerade ein Schnittmuster für einen Mantel (langen Blazer), den finde ich ganz schön: http://www.knipmode.nl/shop/vrouw/jasje/klasse-colbertjas-pdf-patroon

    AntwortenLöschen
  10. Ich weiß gar nicht, was du meinst, liebe Daisy. Mir gefällt das Teil. Sieht richtig zum Wohlfühlen aus.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  11. na, ich quietsche auch bei diesem tollen Anblick -Dein Kleid- hatte es auch erst für einen Mantel gehalten- gefällt mir sehr mit diesem tollen *SchnickSchnack* -ich lieeeebe *SchnickSchnack*

    Liebe Daisy, ich freue mich, dass Du wieder da bist und uns so viel Schönes mitgebracht hast

    ein lieber Gruß aus dem Drosselgarten
    Traudi

    AntwortenLöschen
  12. Huhu Daisy, lach "Riesenbabyschlafsack" sowas hab cih auch schon genäht und sieht auch von der Form genauso aus, hab sooo schönen Stoff verwendet und das Ergebnis liegt jetzt schon über einem Jahr als Ufo unterm Tisch seufz..aus deinem Ringelfleece hab ich mal ne Jackie von Farbenmix gemacht das ist eigentlich ein netter Kurzjacken Schnitt..
    Ich habe dich getagged und falls du mitmachen willst, findest du hier die Fragen:
    http://botzebo.blogspot.de/2013/10/schnabelina-bag-schnittmuster-mechelen.html

    Liebe Grüße
    Cori

    AntwortenLöschen
  13. ich habe mir auch sofort zwei Packungen gekauft und bin damit ganz glücklich damit heim, meine Kinder konnten es nicht verstehen, aber ich und mein Mann.


    Toll, dass du durchgehalten hast und dir die Arbeit gleich zweimal, jetzt freun wir uns schon auf die Alltagstaugliche-Ausführung.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen